02.06.12 12:38 Uhr
 253
 

Bonn: Messerattacke mit einem Toten - Es war ein Familienstreit (Update)

Der blutigen Messerattacke auf einem Bahnsteig in Köln, bei der ein junger Mann von einem Unbekannten niedergestochen wurde (ShortNews berichtete) und kurz darauf verstarb, ging offenbar ein Familienstreit voraus.

So kam jetzt heraus, dass der 26-jährige Kemal S. von seinem eigenen Schwager, dem 21 Jahre alten Murat T. niedergestochen wurde. Offenbar hatte das Opfer seine Frau, die Schwester des Täters, misshandelt.

Angeblich habe die Frau auch mehrere Blutergüsse gehabt. Daraufhin ist ihr 21 Jahre alter Bruder vollkommen ausgerastet und begab sich auf die Suche nach seinem Schwager. Diesen fand er auf dem Bahnsteig und aus einem anfänglichen Streit entwickelte sich die Messerattacke.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Streit, Bonn, Misshandlung, Messerattacke, Schwager
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2012 13:07 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja eine gebrochene Nase hätte gereicht .
Kommentar ansehen
03.06.2012 11:23 Uhr von iarutruk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder einer weniger, der unserem Facharbeiterpotenzial fehlt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?