02.06.12 10:10 Uhr
 8.736
 

Wirbel um Foto in den USA: Zwei Soldatinnen stillen ihre Kinder

Erst vor Kurzem sorgte ein Titelbild auf dem amerikanischen "Time-Magazine" in den USA für Furore. Darauf ist eine Mutter zu sehen, die ihren vierjährigen Sohn stillt (ShortNews berichtete).

Jetzt ist ein weiteres Foto aufgetaucht, das noch einen Schritt weiter geht. Darauf sind zwei Soldatinnen zu sehen, die ihre drei Kinder in Uniform stillen.

Auch dieses Foto sorgt in den USA für Wirbel. Jetzt diskutieren die Amerikaner, ob so etwas gezeigt werden sollte oder nicht. "Viele Leute sagen, es schände die Uniform. Es ist erschütternd", erklärte die Fotografin Crystal Scott.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik / Militär
Schlagworte: USA, Mutter, Foto, Soldat, Uniform, Stillen
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2012 10:17 Uhr von kingoftf
 
+83 | -3
 
ANZEIGEN
ist: wahrscheinlich ein größerer Skandal als das Anpissen von Leichen.
Wenn die Babys an einem M16 gelutscht hätte, wäre alles ok.

"Schändet die Uniform"

Alles klar...


http://up.picr.de/...
Kommentar ansehen
02.06.2012 10:27 Uhr von Suffkopp
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Amis sind: und bleiben in manchen Dingen eben scheinheilig.
Kommentar ansehen
02.06.2012 10:29 Uhr von Phillsen
 
+53 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Dieser Quatsch geht doch bei uns auch schon los.
Hab neulich seit ner Ewigkeit mal wieder in nem Bus gesessen.
Ne Frau hat irgendwo in der Mitte ihr Kleinkind gestillt. Das hat dann irgendwann ne komische Krähe (Mitte 30?) entdeckt und hat angefangen die Frau anzukeifen was das soll, das sei ein Bus und kein Pornokino ob sie sich denn garnicht schäme vör den ganzen Kindern (waren zwar nur zwei Teenager ganz hinten im Bus aber egal...)
Ich hab zuerst gelacht, weils so schwachsinnig war, aber die hat nicht aufgehört.
Erst als ich aufgestanden bin und zu Ihr gesagt hab sie soll sich hinsetzen und die Klappe halten hat der Blödsinn aufgehört.

Die Ammis mögen was Prüderie/Bigotterie angeht Weltspitze sein aber glaub mir wir holen hier leider rasant auf.

[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
02.06.2012 10:38 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas wird es immer geben: auch hier. Gedanken würd ich mir erst machen wenn BILD daruas eine Schlagzeile machen würde ala "Unerhört! Frau stillt Kind im Bus".

Es ist immerhin ein Unterschied ob sowas einfach geschieht oder es sozusagen zu einer "Staatsfrage" gemacht wird.
Kommentar ansehen
02.06.2012 10:40 Uhr von DerMaus
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Matlovich: "When I was in the military, they gave me a medal for killing two men and a discharge for loving one." Leonard P. Matlovich

Soviel zum Thema US-Army
Kommentar ansehen
02.06.2012 10:44 Uhr von rolf.w
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist erschütternd: "Viele Leute sagen, es schände die Uniform. Es ist erschütternd"

Dann sollten "viele Leute" mal nachdenken, ob die Frauen die Uniform nicht eben darum an haben, weil sie bereit sind dafür zu kämpfen, dass die Frauen in der Heimat oder sonstwo auf der Welt genau das können, das man auf dem Bild sieht. In Frieden und entspannt ihre Kinder natürlich stillen.

Oder anders gesagt, so ein Bild schadet keiner Uniform, es wertet sie auf.
Kommentar ansehen
02.06.2012 11:40 Uhr von itcantbehelped
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Aufregung um die Aufregung nicht.

Stillende Mütter mit Säuglingen sind ein Symbol für Leben und Freiheit. Eine Armee-Uniform ist ein Symbol für Unfreiheit, Gehorsam, Disziplin und natürlich Tod und Zerstörung.
Bei einer Bevölkerung, die den Tod offensichtlich mehr anbetet(die weltweiten amerikanischen Kampfeinsätze sprechen zumindest nicht gerade dagegen) als das Leben ist es doch nur verständlich, dass man sich über so ein Bild echauffiert.

[ nachträglich editiert von itcantbehelped ]
Kommentar ansehen
02.06.2012 12:33 Uhr von Annika-in
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht erst stillt man die eigenen Kinder liebevoll um dann von Kampfbombern aus Zivilisten zu bombardieren und tausende Menschen zu töten und teilweise grausam zu zerfetzen.

Nachdem Skandal um diesen Soldaten Manning der bei Wikileaks Geheimnisse gepostet hat kann mich da nichts mehr schockieren. Videos wie von Kampfhubschraubern der Amerikaner Zivilisten zerfetzt werden, die US Soldaten dabei lachen und sogar noch den Krankenwagen zerstören inkl. Insassen sprechen eine eindeutige Sprache.
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:08 Uhr von rLoBi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
naja: mit 4 Jahren noch ein Kind zu stillen, darüber lässt sich disskutieren. Aber darüber zu disskutieren ob man als Soldatin sein Kind stillt, sollte selbst dem prüden Amerikaner zu blöd sein. Das ist nun mal so!!
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:55 Uhr von teslaNova
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oh gott: wie peinlich ist das denn!!! Sowas unnatürliches direkt in der Öffentlichkeit!? Haben die denn kein Gewissen?

Sind die Amerikaner eigentlich vollkommen verblödet oder was? Das ist das NATÜRLICHSTE auf der Welt. Jeder Mensch auf dieser Welt sollte neues Leben hüten und umsorgen.

Verkorkste Amerikaner - und bitte verschont mich von den Ausnahmen. Die bestätigen die Regel.
Kommentar ansehen
02.06.2012 14:35 Uhr von -canibal-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe irgendwie nicht ganz "Es ist erschütternd", erklärte die Fotografin Crystal Scott."

- Die Meinung der Leute über stille Soldatinnen?
- Findet die Fotografin selbst stillende Soldatinnen erschütternd?
- Das schänden der Uniform ist erschütternd?
- Ist das ganze Thema erschütternd?

Was genau ist denn nun "erschütternd"?
Kommentar ansehen
02.06.2012 14:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ist nach dem Motto: Nachwuchs für die Armee zeugen und selbst kämpfen. Die USA brauchen Kanonenfutternachwuchs sonst gehen bei den vielen Kriegen die Soldaten aus.
Kommentar ansehen
02.06.2012 15:35 Uhr von Perisecor
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Immer wieder schön zu sehen, wenn das Herrenvolk im Herzen Europas öffentlich darüber Kriegsrat hält, welches Verhalten und welche Ansichten 6000km weiter und auf einem anderen Kontinent
a) vorherrschen (Prüderie, Scheinheiligkeit, ´verkorkst´...)
b) vorherrschen sollten


Dass gleichzeitig in Deutschland die mit Abstand extremste Zensur von Medien in Hinblick auf Gewalt betrieben wird und ein messbarer Teil von Spielen und Filmen deswegen dort garnicht erst erscheint, ist hingegen völlig normal.

Dass im deutschen Fernsehen auch schon frühs und mittags primäre und sekundäre Geschlechtsteile zu sehen sind und eine primitive und sexuell geprägte Sprache gerade auf den unverschlüsselten Privatsendern dominiert, ist ebenfalls völlig normal.


Dass die beiden eine extreme Abweichung vom üblichen weltweiten Standard sind, ist dem Herrenvolk natürlich egal - denn seine Ansichten sind zwangsweise die Besten.

Dass kleinere Teile der USA im Vergleich zu Deutschland prüde sind und andere Teile in Bezug auf Waffen offener sind, stimmt zwar ebenfalls, dies entspricht aber ebenfalls eher dem weltweiten Standard.



Warum aber mal über den Tellerrand blicken, wenn man auch schön sinn- und hirnlos gegen die USA hetzen kann?



Achja, viel bedenklicher finde ich, dass die Dame zwei vierjährige Kinder stillt. DAS hingegen scheint für euch alle, außer Matthias1979, völlig normal zu sein. Aber vielleicht ist ja auch genau das die Erklärung für obige Problematik...
Kommentar ansehen
02.06.2012 16:00 Uhr von Solly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Mag zwar ungewöhnlich sein, ganauso wie dein "Herrenvolk" Ausdruck, jedoch sehe ich das du dich genauso zum Richter aufschwingst, obwohl du dies in deinem Post selbst krtitisiertst, ohne das du dich über die Materie Informiert hast.
Wie war das :"Warum aber mal über den Tellerrand blicken, wenn man auch schön sinn- und hirnlos gegen..."

In unterschiedlichen Kulturen werden Kinder unterschiedlich lange gestillt. In manchen Kulturen werden Kinder mehrere Jahre gestillt, in anderen nur fuer ein paar Monate.

Anthropologische Forschungen ergaben Hinweise darauf, dass das natürliche
Abstillalter beim Menschen zwischen 2,5 und 7 Jahren liegt.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt auf der Grundlage von Studien zur kindlichen Entwicklung, in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich zu stillen, das heißt, keine andere Nahrung oder Flüssigkeit außer Muttermilch (es sei denn dies wäre medizinisch indiziert), und anschließend neben geeigneter Beikost weiter zu stillen bis zum Alter von zwei Jahren und darüber hinaus