02.06.12 09:53 Uhr
 331
 

Darmstadt: 31-Jähriger erschießt Gleichaltrigen aus persönlichen Gründen

Ein 31 Jahre alter Mann hat am Donnerstag in Darmstadt einen ebenfalls 31 Jahre alten Mann erschossen.

Ein Passant hörte einen Schuss und sah dann, wie sich eine Person schnell entfernte. Danach fand er auf dem Gelände der TG Bessungen das erschossene Opfer.

Die Polizei konnte den Verdächtigen, dank einer genauen Beschreibung durch den Zeugen, bei einer Großfahndung festnehmen. Der Tatverdächtige gab als Motiv seiner Tat an, dass es etwas "persönliches" gewesen sei. Es wurde Haftbefehl erlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Tod, Festnahme, Schuss, Darmstadt
Quelle: www.e110.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2012 10:23 Uhr von iarutruk
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor du schreibst ... dank einer genauen Beschreibung durch den Zeugen ... das ist schlichtweg falsch. Es muss heißen ... dank einer genauen Beschreibung von einer Zeugin ... Denn in der Quelle steht, dass eine Passantin den Vorfall beobachtet hat.

Einen Menschen aus persönlichen Gründen zu erschießen ist vorsätzlicher Mord. Bei mir würde er als 56.jähriger den Knast wieder verlassen.
Kommentar ansehen
02.06.2012 20:38 Uhr von 24slash7
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bei mir würde er den Knast: nur im Sarg verlassen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll
Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?