01.06.12 17:17 Uhr
 1.049
 

Edmund Stoiber: "Politiker verstehen das Internet nicht unbedingt"

Der frühere bayerischer Ministerpräsident Edmund Stoiber sagte im Rahmen eines Interviews: "Viele Politiker nutzen das Internet, aber sie verstehen es nicht unbedingt."

Auch kritisiert er die Piratenpartei auf Grund ihrer Transparenzvorstellungen und die Partei würde an einem "Realitätsschock" leiden.

Ferner fügte er hinzu: "Die Tendenz, sich völlig nackt zu machen, und wenn das auch noch eingefordert wird von den Piraten, kann das eine Aufhebung von historischen Errungenschaften bedeuten." In diesem Zusammenhang deutete er auf den Schutz der Menschenwürde hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Politiker, Piratenpartei, Transparenz, Edmund Stoiber, Verstehen
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edmund Stoiber findet: "Möglicherweise ist Trump für Europa besser als Clinton"
Deutschland: Edmund Stoiber sagt, Merkel stehe nicht für Willen der Bevölkerung
Edmund Stoiber beschuldigt Angela Merkel: Schuld am Rechtsruck in Europa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 17:49 Uhr von MiaCarina
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
hmja aber andersrum ist das ok? volk transparent machen?
Kommentar ansehen
01.06.2012 17:51 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist immer noch Aktuell http://www.youtube.com/...

Wenn man Stoiber hört dann kommt immer das ...
Kommentar ansehen
01.06.2012 17:52 Uhr von Nebelfrost
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
zitat: "Politiker verstehen das Internet nicht unbedingt"

jo stimmt, z.b. edmund stoiber
Kommentar ansehen
01.06.2012 17:58 Uhr von Gorli
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wer redet denn von völlig nackig machen? Privat bleibt auch bei den Piraten Privat. Sie sollen nur die Gesetzgebung logisch nachvollziehbar machen. Und wenn man nicht permanent Lobbyisten um sich schart spricht auch nichts für eine Geheimhaltung dafür.
Kommentar ansehen
01.06.2012 17:58 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Aber mal ehrlich kann sie Schulen wenn sie möchten: Hardcore Internet Schulung


So nenne ich das...
Kommentar ansehen
01.06.2012 18:25 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Nackt machen" . Das versucht doch dieser Trottel Friedrich gerade mit uns, dem Volk, zu machen. Dazu will er doch die VDS einführen. Kann man diesen inkompetenten Stasischergen nicht los werden?
Kommentar ansehen
02.06.2012 06:52 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... gibt gerade die richtige Person solch eine Aussage von sich. Aber ich möchte noch einen Schritt weitergehen und behaupten, dass viele Politiker das Internet und ihr Geschäft nicht verstehen.
Kommentar ansehen
02.06.2012 12:10 Uhr von internetdestroyer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Menschenwürde: Der Typ verzapft etwas von Menschenwürde?

Aber genau seine Partei ist doch Verfechter der Vorratsdatenspeicherung, die jeden Bürger unter Generalverdacht stellt.

Ist das unter Menschenwürde zu verstehen?
Vielleicht sollte er ein paar Löffel Essig zu
sich nehmen. Essig entkalkt...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edmund Stoiber findet: "Möglicherweise ist Trump für Europa besser als Clinton"
Deutschland: Edmund Stoiber sagt, Merkel stehe nicht für Willen der Bevölkerung
Edmund Stoiber beschuldigt Angela Merkel: Schuld am Rechtsruck in Europa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?