01.06.12 12:49 Uhr
 979
 

Mönchengladbach: Mann zwang 19-Jährige zu Oralsex

Ein 26-jähriger Mann aus Mönchengladbach steht derzeit vor Gericht. Der gelernte Maler und Lackierer soll ein 19-jähriges Mädchen brutal vergewaltigt haben.

Zunächst fand die Begegnung recht harmlos in der häuslichen Atmosphäre des Mädchens statt. Der Angeklagte versuchte schließlich, die junge Frau zu liebkosen, was diese jedoch verweigerte. In der Folge kam es zu deutlichen Übergriffen, bei denen der Mann die Frau zum Oralsex gezwungen haben soll.

Neben der brutalen Vergewaltigung habe der Täter seinem Opfer ebenfalls eine brennende Zigarette auf dem Arm ausgedrückt. Zwar bestreitet der Täter die Vorwürfe, jedoch wurden seine DNA-Spuren an Hals und Gesicht des Opfers festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Anklage, Zwang, Maler, Oralsex
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 12:56 Uhr von Delios
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm: Mönchengladbach liegt doch soweit ich mich beim letzten Besuch dort erinnern kann in Deutschland?! Muss man da erwähnen dass einer der Beteiligten Deutscher war? Es steht ja auch keine solche Formulierung in der Quelle...
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:57 Uhr von Giagl
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Bei dem hohen Ausländeranteil da kann man ja nie wissen, welche Nation da grade vergewaltigt wird.
Kommentar ansehen
01.06.2012 18:55 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hirnamoebe und das denke ich nicht. Es handelt sich um einen Mönchenglabacher. Und das Beweismaterial ist so erdrückend, dass kein Richter so ein mildes Urteil sprechen kann
Kommentar ansehen
10.06.2012 23:13 Uhr von Luelli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: Nur leben wir leider in Deutschland, da kann man ungehemmt seinen Gewaltfantasien fröhnen und kriegt dann erst mal Bewährung.
Die Tante hätte dem Kerl den Schwanz abbeißen sollen ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?