01.06.12 11:34 Uhr
 379
 

Handelskrieg zwischen USA und China nimmt zu

Das US-Handelsministerium hat erneut Strafzölle auf Produkte der "Grünen-Energie-Branche" aus China eingeführt. Windkraftanlagen werden ab sofort mit 14-26 Prozent besteuert. Laut dem Ministerium wird der Wettbewerb durch Subventionen aus China verzerrt.

Die USA haben Fördermittel für grüne Energien stark gekürzt, da die öffentliche Kasse leer ist. Bereits vor zwei Wochen wurden chinesische Solarmodule mit über 30 Prozent besteuert. Die Forderung nach Strafzöllen kommt unter anderen von der amerikanischen Tochter der deutschen Solarworld.

Allerdings sagen einige Solarfirmen, dass die ganze Sache kontraproduktiv ist. Schließlich hätten die durch mehr Wettbewerb gesunkenen Preise den Markt stark erweitert. Laut der chinesischen Handelskammer wollen die Amerikaner nur verschleiern, dass deren Firmen nicht wettbewerbsfähig seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, China, Krieg, Handel, Zoll, Zunahme
Quelle: www.berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm