01.06.12 11:28 Uhr
 303
 

Migros will Produkte aus israelischen Siedlungsgebieten extra kennzeichnen

Produkte, die aus israelischen Siedlungsgebieten oder aus Ost-Jerusalem stammen, will die schweizer Ladenkette Migros ab Mitte kommenden Jahres extra kennzeichnen. Der Kunde kann selbst darüber entscheiden, ob er die Produkte kauft oder nicht.

Eine Sprecherin betonte, dass dies kein Boykottaufruf für diese Produkte ist. Sollten jedoch die Verkaufszahlen zurückgehen, werde man die Produkte nicht mehr anbieten.

Migros, genannt "oranger Riese", führt jährlich Konsumgüter im Wert von 13 Millionen Franken aus Israel ein. Die israelische Botschaft hat bereits gegen die Kennzeichnung protestiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Israel, Produkt, Siedlung, Gebiet, Kennzeichnung
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 11:28 Uhr von Klopfholz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da bin ich mal gespannt, ob dies Sachen jetzt Ladenhüter werden. Vorstellen könnte ich mir das schon.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:01 Uhr von Phyra
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
naja, herkunftsland sollte eigentlich bei allen waren dabeistehen, egal ob nun aus israel, venezuela oder frankreich etc.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:21 Uhr von omar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Herkunftsland steht doch immer dabei, oder? Also in deutschen Supermärkten steht das eigentlich imm dabei, woher die Lebensmittel kommen (z.B. Erdbeeren aus Spanien, oder Spargel aus Chile, etc.). Daher wäre es ja nichts neues, wenn da Israel dabei steht.
Oder sprechen wir hier über eine zusätzliche Kenzeichnung, darüber hinaus? Sowas wie ein "Juden-Stern"???
Dann geht das. m.E. zu weit.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:25 Uhr von Fus-Do-Rah
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Das: die Waren ILLEGAL sind, scheint hier wohl garnicht zu interessieren?
Normalerweise dürfen waren aus Illegalen Siedlungen garnicht verkauft werden, da die Siedlungen gegen internationales Völkerrecht verstossen.
Da versucht Migros wohl einen zwischenweg zu gehen um keine probleme mit der judenlobby, aber auch nicht mit dem boykott und der öffentlichen anprangerung zu haben.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:36 Uhr von oeds
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich sehs kommen: Alle die keine so gekennzeichneten Produkte aus diesen Regionen im Einkaufswagen haben sind automatisch Antisemiten ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:39 Uhr von General_Strike
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Made in Germany vs. Made in UK: Solche Zwangskennzeichen sind nicht unbedingt von Nachteil.

Sobald den Kunden der bessere Geschmack der israelischen Produkte auffällt, werden sie Made in Palestine links liegen lassen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 13:33 Uhr von General_Strike
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
zur Erklärung für die Nachkriegsgeneration: http://de.wikipedia.org/...

und für die des Englischen Unmächtigen:
UK steht ganz grob (aber nicht exakt) für Grossbritannien
Kommentar ansehen
01.06.2012 14:44 Uhr von omar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Danke für die Aufklärung.
Das war mir nicht klar, dass damit die Produkte aus den illegal besetzten Gebieten gemeint waren.
Dann bin ich FÜR die Kennzeichnung.
Sowas sollte auch in Deutschland eingeführt werden.
Aber hier traut man sich ja nicht mal das Wort Israel oder Jude in den Mund zu nehmen...
Kommentar ansehen
01.06.2012 15:21 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Fus-Do-Rah: Es gibt immer wieder Personen die das Völkerrecht neu definieren, vor allem zu den eigenen Gunsten! Dabei wird das Palästina –Mandat aus dem Jahr 1922 gänzlich unterschlagen, denn dieses Mandat gibt den Israeli das Recht in Palästina ohne Einschränkung zu siedeln! Der UNO Teilungsplan beruht auf dieses Mandat. Auch ist interessant zu lesen wie man Illegalität definiert. Wie kann etwas Illegal sein, wenn die Voraussetzung für die Behauptung fehlt! Wann gab es je einen Staat Palästina? Wann bitte? Das setzt nämlich die Illegalität voraus. Auch ist es nach wie vor, dass der UN Teilungsplan nicht direkt von dem Palästinenser anerkannt wird. Ganz im Gegenteil, sie betteln um Anerkennung aber in ihren Chartas wird nach wie vor das ganze Land beansprucht. Auch die UN Resolution 242 lässt hier einige Fragen offen! Denn bis 1967 war das Gebiet von den Jordaniern besetzt und auch schon annektiert. Es ist diese typische Weichspülpolitik der Araber die in Europa Früchte trägt. Jammern und die Wahrheit verbiegen, bis es nicht mehr geht. Auch Jerusalem ist so ein Thema! Warum ist Ost-Jerusalem Illegal besetzt? Im Grunde sollte es unter UN Verwaltung stehen, aber da kam der Unabhängigkeitskrieg dazwischen und Jordanien besetzte den Ostteil der Stadt, diese gingen noch weiter und annektierten diesen Teil der Stadt. Israel erklärte 1950 Jerusalem zur Hauptstadt, dabei ist es interessant zu erwähnen dass es von Seiten der Palästinenser erst 1988 geschah!

Arafat machte kein Geheimnis um seine wahren Ziele 1993, nur der dumme Europäer meint immer noch es geht hier um Frieden! Arafat sagte dazu Zitat: „Da wir Israel nicht im Krieg besiegen können, tun wir es in Phasen. Wir nehmen soviel Territorium von Palästina wie möglich und errichten unsere Souveränität dort. Dann benutzen wir es als Sprungbrett, um mehr zu nehmen. Wenn die Zeit gekommen ist, können wir die arabischen Nationen auffordern, sich uns beim Endschlag gegen Israel anzuschließen."

Es mag ja an der Volksverdummung liegen und auch daran das solch einfachen Parolen und Schlagwörter wie mein Vorredner von sich gibt, eher der Masse liegen um ihre latenten Gefühlen so zum Ausdruck zu bringen, das ändert aber nicht daran das die Fakten für die Behauptung das sei „Illegal“ doch sehr umstritten sind.
Kommentar ansehen
01.06.2012 15:32 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: So wie es scheint, ist diese Firma sehr "Muslim freundlich!"

http://www.swissinfo.ch/...

http://www.muslim-markt.de/...

Die Muslim Lobby ist nicht zu unterschätzen! ;-)

Milliarden fließen Jährlich in europäische Unternehmen, da kann man schon ein wenig Druck aufbauen. Von der Muslimischen Kundschaft will ich erst gar nicht reden!
Kommentar ansehen
01.06.2012 16:11 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Nein, er ist KEIN Pseudonym von mir, ich poste nur unter diesem einen Nick.

Ich finde diese Aktion gut und sie sollte auch in Deutschland eingeführt werden, so finde ich die entsprechenden Produkte leichter und kann sie kaufen :))

"Leider haben bei euch die Konservativen, Ultrareligiösen das Sagen!"

Leider haben die eben nicht das Sagen, oder meinst Du Netanyahu ist Ultrarelgiös?

"Kein vernünftig denkender Mensch will Israel vernichten oder "ins Meer treiben".
Auch kein Iran will das! "

Das will die gesamte arabische islamische Welt und der Iran auch.



[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
01.06.2012 16:48 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@trara: „um es noch einmal klar zu stellen: wer die Gewalt früher hatte ist vollkommen nebensächlich. es geht um zwei nicht weg zu diskutierende Punkte:“

Diese Punkte sind im allgemeinen bekannt und sind mehr Alibi Punkte und haben an sich nur einen geringeren Wahrheitsgehalt!

„1. wurde dieses Gebiet vor 1948 von nicht mal 10 % Juden bewohnt. Hauptsächlich war es Eigentum von den Menschen die heute Palästinenser heißen.“

Die Mandat Erklärung ist aus dem Jahr 1922 und nicht aus dem Jahr 1948! Nachdem das Osmanische Reich zerfiel unterstand dieses Gebiet den Briten. Auch die die Bezeichnung Palästinenser als Volk ist ein Märchen, den erst mit der Charta aus dem Jahr 1968 definieren sich diese als Volk! Obwohl diese mehrheitlich im Grunde Jordanier sind. 50% des Landes gehörte Niemanden, die anderen 50% teilen sich unter anderem Großgrundbesitzer die ihre Sitze in Ägypten, Syrien und in den Libanon hatten und diese verpachteten Land an den dortigen Bewohner. Effektiv gehörte den Bevölkerung vielleicht 10% des Landes.

„2. ist nur eines wichtig: was wurde 1967 vereinbart? Dass diese Grenzen nach eigenem Gutdünken so gestaltet werden, wie es Israel wünscht?“

Nichts wurde vereinbart, denn das aggressive Verhalten Ägyptens, Syriens, Jordaniens und des Irans lösten einen neuen Krieg aus. Und bis dato stand die Westbank und Ost-Jerusalem unter Jordanischer Herrschaft und wurde sogar annektiert von Jordanien. Auch ist hier die Politik der UNO schön zusehen, denn keine Resolution verurteilt dieses Vorgehen Jordaniens. Warum wohl? Weil die Palästinenser doch mehrheitlich Jordanier sind?

„Wofür gibt es Verträge? Oder hat Israel den gleichen Standpunkt wie Hitler? Der sagte mal: "Verträge sind zum brechen da!" Ich hoffe doch, dass Israel klüger ist, oder?“

Es ist immer so eine typische Masche, wenn es nicht mehr weiter geht, kommt Hitler als Vergleich! Ist ein Armutszeugnis, denn dieser Vergleich mag in der Hirngespinsten einiger Radikale oder Unbelehrbaren als Fakt zählen, aber in der Realität ist das Humbug! Die Verträge sind nicht Einseitig, denn bis auf den heutigen Tag wurde von Seiten der Palästinenser nichts erfüllt, außer dass sie Jammern und sich beschweren, halten sich diese nicht an die Vereinbarungen. Im Gegenteil sie führten einen Krieg nach dem anderen mit Israel. Um einen Vertrag als erfüllt zu betrachten müssen beide Seiten sich daran halten! Die Palis zeigen gerne mit dem Finger auf Israel, nur vergessen diese dabei, dass drei Finger auf einen zurück zeigen!

„Leider haben bei euch die Konservativen, Ultrareligiösen das Sagen!“

Ist eine Haltlose Behauptung die wieder nur ein Bild suggerieren will, von dem Bösen fanatischen Juden. Sicherlich ist die Gangart in der Politik über die Jahre härte geworden, was für einen aufgeklärten Menschen keine Überraschung sein sollte, ich persönlich heiße das auch nicht gut, nur lebe ich nicht vor Ort und muss mich nicht jeden Tag evtl. Raketenangriffen oder evtl. Attentate aussetzen. Wenn ich mir hier die Reaktionen vor Augen halte, wenn ein „böse Ausländer“ eine Straftat begeht und dann einen Vergleich ziehen würde, muss ich mich im Grunde darüber sehr wundern. Denn diese Reaktionen sind in sich schon widersprüchlich. Ich kann nicht das eine hier verurteilen und das andere als Freiheitskampf betrachten!

„Kein vernünftig denkender Mensch will Israel vernichten oder "ins Meer treiben".“

Nicht so der Islam und seine Radikalen Anhänger und das werden immer mehr! Die Hisbollah, die Haas, und auch viele dortige Länder hatten ihre Absichten öffentlich Kundgetan, das sie Israel vernichten wollen und jetzt soll das alles auf einmal anders sein? Dieser Judenhass im Nahen- und Mittleren -Osten wird durch den Islam stetig weiter gefüttert.

„Auch kein Iran will das!“

Hier muss klar unterscheiden. Das Mullah Regime will ein Gottes Staat sein, indem der Islam als Gesetz gilt. Israel sieht nicht das iranische Volk als Feind, denn darum geht es nicht, sondern die Mullah Regime ist eine Bedrohung für Israel. Ich kenne Iraner die hier politisch aktiv sind und sich gegen diese Regime stellen und mit allen ihnen zu Verfügung stehen Mitteln es bekämpfen denn diese wollen auch nur in Freiheit in ihre Heimat leben. Komisch das immer wieder solche Aspekte bei der Beurteilung des noch verbalen Konflikt ausgeblendet werden!
Kommentar ansehen
01.06.2012 18:29 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@trara123456789: "Der Iran hat schon lange seine Forderung nach Auflösung Israels abgeschworen. Die anderen arabischen Länder auch. Klar, es gibt immer noch ein paar die Israel vernichten wollen. Das sind allerdings extrem wenige."

Zeig mir mal eine Quelle aus der ersichtlich ist das der Iran Israel nicht mehr vernichten will.
Und dann nenn mir arabische Länder die immer noch Israel vernichten wollen.

"Besonders wenn Ihr jede Kritik sofort mit dem Schrei: "Antisemitismus!" beantwortet. "

Tut doch niemand, ich zB nenne bestimmte Arten von Kritik Idiotie oder Naivität.

Anders gefragt, was stört Dich daran wenn man Antisemiten als das bezeichnet was sie sind?
Kommentar ansehen
01.06.2012 18:56 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@trara: „wer baut in fremden Land (Westbank) immer mehr neue Dörfer und enteignet die Bewohner?“

Was heißt hier fremdes Land? Laut Mandat darf ein Jude überall in Palästina siedeln, das es dem Friedensprozess (falls es sowas wirklich gibt) nicht dienlich ist, steht außer Frage. Ein Jude könnte in Gaza siedeln, diese recht hätte er auch, nur ist hier Abbas andere Meinung verspricht den Palis das nie ein Jude je dort leben dürfte! Toller Ansatz um etwas zu fordern und dabei gleich anderen dieses Recht verweigern. Ich sage es doch, es ist typische Arabische Weichspülpolitik, Jammern und Fordern!

„Machen das die Deutschen?
die Ungarn?
die Russen?“

Inwieweit befinden sich diese Staaten in einem existenziellen Konflikt? Inwieweit ist das dann Relevant, wenn diese sich in keinem Konflikt befinden?

„Oder sind es doch die Israeli?“

Warum nicht die Palis? Woher kommen die? Aus der Vergangenheit? Oder woher?

„Wer zündet den Palästinensern die Ernte an?“

Das ist mir jetzt neu!

„Wer schießt auf sie?“

Wer schießt auf die Israelis? Und mit welchem Recht?

„Wer zerstört deren Häuser?“

Das ist so eine Sache, illegal erbaute Häuser werden zerstört, das macht auch die Hamas, nur bewertet man das bei der Hamas nicht so arg, gell!
„Dazu eine Karte:“

Ja die Karte kenne ich, dient immer als Bild-Argument, wobei diese ein falsches Bild wieder gibt.
Diese kommt der Wahrheit schon näher http://www.michaelmaxwolf.de/... denn in deiner wird verschwiegen das 80% des Landes an Jordanien gegangen ist, wobei mehrheitlich dort Palis leben. Komisch das man sowas immer gern übersieht!

„Der Iran hat schon lange seine Forderung nach Auflösung Israels abgeschworen. Die anderen arabischen Länder auch. Klar, es gibt immer noch ein paar die Israel vernichten wollen. Das sind allerdings extrem wenige.“

Wenn das so wäre, warum unterstützen diese Länder dann nach wie vor Terrorgruppen mit Waffen und finanziellen Mitteln die ganz offen zu Zerstörung Israels stehen. Ist doch ziemlich unglaubwürdig.

„Würde Israel die Verträge von 1967 (und das waren wirklich Verträge) einhalten, wäre in Kleinasien schon lange Frieden.“

Sorry, wer die Mentalität des Islam kennt , weiß das dort nie Friede einkehren kann. Siehe Syrien!!

„Doch das will Israel gar nicht. Denn nur im augenblicklichem Zustand kann es sich ausbreiten und hoffen, dass das irgend wann mal anerkannt wird. Doch genau das Gegenteil wird der Fall sein. Ihr schafft Euch immer mehr Feinde. Besonders wenn Ihr jede Kritik sofort mit dem Schrei: "Antisemitismus!" beantwortet.“

Hätte Israel je wirklich die Absicht gehabt sich auszubreiten, so wäre das auch geschehen. Warum hat Israel den Sinai zurückgeben? Warum ist Israel nicht beim 6 Tage Krieg nicht weiter marschiert bis Kairo? Weil Israel nicht expandieren will. Feinde? Eure Doppelmoral sinkt zum Himmel und ihr merkt es nicht mal! Jeden Tag streben 7000 Kinder an Unterernährung und in Gaza werden die Frauen immer Fetter. Langsam aber sicher verliert ihr Israel Kritiker an Glaubwürdigkeit! Und wenn der Ruf mal ruiniert, kommt die Antisemitische Keule, wobei man vehement versucht denn Menschen weiß zu machen es gäbe in der Kritik keinen Antisemitismus!

Das Jahr 2011 hat mehr Konflikte, Tote und Katastrophen hervorgebracht wie irgendein Jahr davor. Das Wesen des Menschen hat sich nicht viel geändert!

„Was habt Ihr mit der Hetze gegen Grass erreicht?“

Was hat GraSS mit seiner Hetze bewirken wollen? Oder meinst du das dies Objektiv war? Jetzt mit seinem neuem Gedicht, lacht die Welt darüber, nur bei den Israelis war es ja richtig was er geschrieben hat!
Kommentar ansehen
01.06.2012 20:27 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@trara123456789: "Doch nur die gravierenden Geschichtsfälschungen"

Die grösste Geschichtsfälschung ist ein Land oder gar Staat mit Namen Palästina und ein arabisches Volk das sich von 1967 jemals als Palästinenser verstanden hat. Nichtmal der Teilungsplan spricht von Palästinensern, dagegen haben sich die Araber gewehrt.

"Klar zog sich Israel aus Sinai zurück: es wäre nicht haltbar gewesen."

Wäre nicht der Rückruf gekommen, hätten die Armeen in zwei Tagen vor Kairo gestanden. Die Araber haben sich vor Angst in die Hose gemacht, KEINE ÜBERTREIBUNG, weil sie meinten das Israel ihnen das antut was sie selbst jedem Juden antun wollten.

". Gaza? Klar, das Gebiet ist für euch unwichtig und zeigt: seht mal. So lieb sind wir."

Gaza ist enorm wichtig, das ist das derzeitige Terrornest der Hamas, es war grosser Fehler es den Arabern zu überlassen.

"So lieb sind wir. "

Unsinn, das war ein weiterer gescheiterter Versuch Frieden herzustellen, natürlich nutze Hamas das aus und hat Gaza in eine Wüste verwandelt und zur Terrorbasis gemacht.

"Die dümmste Begründung für die Existenz eines Staates aber ist: "G´tt hat es uns geschenkt!""

Wie begründen Araber denn ihr angebliches Recht auf einen Staat und wie begründet Deutschland das Recht auf das Land in dem sie leben?

"Genauso könnten wir Deutsche sagen: ganz Zentralasien gehört uns! Das ist das Gebiet, aus dem wir stammen und unser Gott (Wotan??? :-) )hat es uns geschenkt."

Klar können sie das, habe sie aber nie und es gibt auch keinerlei Aufzeichnungen darüber das Deutsche dort eine historische Existenz hatten.
Selbst Mohammed war nicht so dumm und hat Juden das Recht auf Israel abgesprochen.

"Doch die Grenzen von 1967 würden für Euch vollkommen reichen."

Deutschen würde auch das Gebiet ohne die das der ehemaligen DDR reichen und es gibt weltweit 22 moslemische Staaten, das reicht den Arabern nicht?
Vergleich mal die Grösse Israels mit der Grösse JEDES moslemischen Landes, dann komm wieder.

"Und wenn ein Jude auf der Westbank siedeln will, dann soll er das auch können... und seine Steuern an die Palästinenser abliefern."

Das geht nicht weil kein Jude Staatangehöriger eines solchen Staates werden darf, das haben die Araber bereits festgestellt. Das ist ähnlich wie in Jordanien, dort darf auch kein Jude Staatsbürger werden.

"Eben genauso wie ein ...Italiener, der in D einen Bauernhof übernimmt seine Steuern an D abliefert."

Alles klar, Du kennst Dich aus ;)
Kommentar ansehen
02.06.2012 16:17 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@trara: „genau auf alles zu antworten. und das könnte ich.“

Ich gehe nur auf deine Aussagen ein, mehr nicht!

„Doch nur die gravierenden Geschichtsfälschungen: Die Karte, die Du zeigst ist vollkommen uninteressant. Wichtig ist das Gebiet des heutigen Israel. Und da stimmt mein Link.“

Sorry das ich das jetzt erwähne, aber es ist eine typische Islamische Masche hier von Geschichtsfälschung zu sprechen, das gleiche wird nämlich mit der Heiligen Schrift bzw. mit dem Neunen Testament eben auch gemacht, alles was Contra Islam ist, ist eben eine Fälschung. Dein Link ist Irrelevant, denn wenn es um das historische Palästina würde die Karte noch anders aussehen.

„Britisches Mandat sagt schon aus, dass es mit der Bevölkerung nicht zu tun hat.“

Wer hat denn was mit der Bevölkerung zu tun? Das Osmanische Reich? Oder wer?

„Syrien. Was hat der augenblickliche Krieg mit Israel zu tun? Dass hier ein Absolutist gegen Islamisten kämpft, ist für unsere Diskussion Themaverfehlung.“

Nein keine Themaverfehlung sondern hier zeigt sich die Mentalität des radikalen Islam und wie man mit der eigenen Bevölkerung umgeht. Warum sollte diese Einstellung dann anders sein, wenn es um Israel geht, den erklärten Feind im Nahen Osten. Und darum geht es. Dieser Islam will Israels Vernichtung und wenn der Islam so weiter macht, wird dieser noch sein blaues Wunder erleben. Europa mag noch geduldig sein, aber irgendwann ist diese Geduld auch aufgebraucht.

„Zum 6 Tagekrieg. Klar zog sich Israel aus Sinai zurück: es wäre nicht haltbar gewesen. Dazu kommt, dass wenn Israel Ägypten und Kairo angegriffen hätte selbst die Unterstützer GB und USA nicht mehr mitgemacht hätten.“

Ansichtssache! Militärisch konnte Ägypten da kein Paroli bieten!

„außerdem waren die Verluste der Israeli so hoch, dass es kritisch wurde.“

Ich weiß nicht welche Zahlen du kennst, aber über 20 000 Tote Araber und dagegen stehen nicht mal 1000 Tote Israelis. Also wenn das deine Definition von „hoch“, dann müssen die Verluste der Araber für dich ja Katastrophal sein.

„Israel will expandieren. Das haben diverse Politiker selbst gesagt. Und zwar bis zu den Grenzen, die G´tt ihnen versprochen hat.“

Zuerst behauptest du, das Israel nicht in Lage wäre den Sinai zu halten beim 6 Tage Krieg und hier sprichst du dann von einer Expansion Israels. Was jetzt, können sie es oder können sie es nicht. Oder willst du nur hier etwas wieder vermitteln was nicht so ganz koscher ist?
Kommentar ansehen
02.06.2012 16:17 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@trara. „Soll heißen: bis zur Sinaihalbinsel. Gaza? Klar, das Gebiet ist für euch unwichtig und zeigt: seht mal. So lieb sind wir. Wir geben den Palästinensern sogar etwas Land. Eine verlogene Angelegenheit..“

Das biblische Israel mag größer gewesen sein, aber Gaza gehörte nie dazu. Stand ja auch bis 1967 unter Ägyptische Verwaltung. Und das Jordaniern ein künstlicher Staat sollte man auch nicht vergessen. Aber wer spricht den hier von einer arabischen Vereinigung Palästinas? Sind das nicht die Führer der Palästinenser und Arabische Politiker? Komm keiner hat den Palis Land verweigert als nur die Arabischen Nationen. Warum haben sich diese den so vehement gegen einen Staat Palästina gestellt? Du sagst es schon, eine verlogenen Angelegenheit.

„Eigner alles weg und dann gebe ich ihm 5 % wieder zurück und gebärde mich als Friedensengel.!

Im Jahr 2000 wurden den Palis genau die Grenzen angeboten die sich die ganze Zeit fordern, sogar Jerusalem als Hauptstadt war mit im Friedenspaket und es wurde abgelehnt. Ich sage es ja, sie Jammern und beschweren sich, aber sie wollen im Grunde keinen Frieden. Eben diese Arabische Weichspülpolitik die seit Jahrzehnten betreiben wird verhindert jeden Schritt Richtung Frieden.

„Zum Thema Grass: Du hast es immer noch nicht begriffen: ob er Recht hatte oder nicht: "getroffene Hunde bellen!" Die beste Abwehr ist nicht darauf eingehen.“

Getroffene Hunde bellen nicht, ist ein Irrglaube aus 1001 Nacht. Und warum sollte man darauf nicht angehen?

„Die dümmste Begründung für die Existenz eines Staates aber ist: "G´tt hat es uns geschenkt!“

Selbst Moslem strenggläubige dazu sehen das mittlerweile fast auch so. Schon interessant. Wenn man sich nur die Opferzahlen beim 6 Tage Krieg anschaut, könnt man schon anfangen darüber mal nachzudenken! Auf jedenfall gibt es Moslem die es tun!!

„Genauso könnten wir Deutsche sagen: ganz Zentralasien gehört uns! Das ist das Gebiet, aus dem wir stammen und unser Gott (Wotan??? :-) )hat es uns geschenkt.“

Könnte sie, auch könnte sie sagen das Afrika der Ursprung der Menschheit ist und somit Rechte anmelden, auch könnte sie sagen das der Mond als erstes von Ihnen gesehen wurde und er gehört ihnen. Man muss schon realistische Grenzen ziehen und keine Hirngespinste als Argument aufführen.

„Dieses Gebiet war 2.000 Jahre kein Israel mehr. Warum soll es plötzlich geschichtlich begründet sein?“

Eine Zwangsvertreibung hat so seine Nachteile, denn die Freiwilligkeit fehlt hierbei! Und warum sollten Menschen wie die Palästinenser die Historisch im Grunde nicht mehr existieren auf einmal Real sein? Ein Land dessen Geschichte ein Eckstein für die Nation war, darf wer besiedeln?

„Wie gesagt: ich will Israel nicht "ins Meer treiben!" Das wäre schlimm für das Gebiet und für die Menschen. Israel hat dort viel geschaffen. Doch die Grenzen von 1967 würden für Euch vollkommen reichen. Und wenn ein Jude auf der Westbank siedeln will, dann soll er das auch können... und seine Steuern an die Palästinenser abliefern. Eben genauso wie ein ...Italiener, der in D einen Bauernhof übernimmt seine Steuern an D abliefert.“

Die Grenzen von 1948 wollte Israel nur haben, die anderen wollten mehr und auch heute ist es immer noch so, sie wollen mehr. Sie machen nicht mal einen Hehl aus ihren Forderungen, nur die UNO und die dummen Europäer sehen das eben noch mit einer rosa Brille! Der Aggressor ist der Islam und seine Handlanger sind dir dort lebenden Menschen, diese Satanischen Verse bringen nur Leid über die eigen Leute und auch Leid über die Welt!
Kommentar ansehen
09.06.2012 19:14 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das: nicht der mutterkonzern von mm migros aus der türkei ???

vielleicht haben die türken die schweizer dazu veranlasst ?

besser wäre es auf jeden fall, weil ich solch einen staat mit heuchlerischer politik und ihrer terrorausübung ungerne mitfinanzieren würde!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?