01.06.12 09:33 Uhr
 787
 

Bielefeld: Betrunkener Fahrschüler will trotz Weigerung des Fahrlehrers fahren

In Bielefeld kam ein 26-jähriger Mann betrunken zur Fahrstunde und wollte diese unbedingt durchführen. Als der Fahrlehrer sich weigerte, wurde der Mann immer aggressiver.

Der Chef der Fahrschule alarmierte dann die Polizei. Sie stellten einen Alkoholwert von 2,34 Promille fest.

Da der 26-jährige Mann aber weiterhin ein aggressives Verhalten an den Tag legte, kam er in Gewahrsam. Es wird nun geprüft, ob er sich überhaupt dazu eignet, ein Auto zu fahren.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bielefeld, Betrunkener, Fahrschule, Weigerung, Betrunken, Fahrschüler
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 10:01 Uhr von raggamuffin
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Falschmeldung das kann so nicht passiert sein, Bielefeld gibt es doch gar nicht!
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:59 Uhr von iarutruk
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was gibt es denn da noch zu prüfen?

Der hat ich selbst den Stempel aufgedrückt. "Niemals tauglich für einen Führerschein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?