01.06.12 09:25 Uhr
 381
 

Bonn: Messerstecherei an Haltestelle - Ein Toter

In Bonn gerieten am Nachmittag des Donnerstag zwei Männer an einer S-Bahn-Haltestelle in einen Streit. Der Jüngere der beiden, ein 21-Jähriger, stach auf einen 26-Jährigen ein.

Der Verletzte kam noch in ein Krankenhaus. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen.

Beamte der Polizei konnten in der Nähe der Haltestelle den Messerstecher verhaften. Dieser leistete aber Widerstand, so dass die Polizisten zum Pfefferspray greifen mussten. Mehrere Personen hatten die Bluttat gesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Messer, Bonn, Toter, Messerstecherei, Haltestelle
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2012 21:32 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Update": "Es ist ein Familiendrama. Kemal S. (26) wurde auf dem Bahnsteig von seinem Schwager Murat T. (21, Namen geändert) niedergestochen und tödlich verletzt – weil er seine Frau, die Schwester des Täters, verprügelt haben soll!" (http://www.express.de/...)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?