01.06.12 08:08 Uhr
 3.148
 

Marktstudie: Diese Automarken machen keinen Kummer

Einmal im Jahr erstellt das Marktforschungsinstitut JD Power eine große Studie zur Zufriedenheit von Neuwagenkunden.

Die ermittelten Daten zu verschiedenen Bewertungskriterien wie zum Beispiel Fahrzeugqualität fließen am Ende in ein Ranking.

Der JD Power Report 2012 bewertet Mercedes Benz mit großem Vorsprung vor Audi und BMW als die Marke mit den zufriedensten Kunden. Die geringste Herstellerzufriedenheit weist Chevrolet auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: digifant
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Studie, Kunde, Zufriedenheit, Automarke, Kummer
Quelle: de.autoblog.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 08:29 Uhr von saber_
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
daimler ist mit 824 punkten von 1000 vor toyota mit 808 punkten...


der vorsprung zu bmw (791) und audi (788) mag zwar groesser sein, aber in der news hoerte es sich so an als waeren diese 3 automarken auf auf den ersten 3 plaetzen...


alles in allem zeigt toyota durch die bank die besten ergebnisse, denn kein anderer autohersteller ist in den einzelnen fahrzeugsegmenten so oft unter den top3 zu finden wie toyota...

daimler zeigt das sie mit den neuen generationen von a-, c- und e-klasse endgueltig aus ihrem formtief vom ende der 90er jahre rausgekommen sind und wieder anstaendige autos basteln....
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:11 Uhr von Miem
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Toyota: ist aber auch wirklich gut und mich wundert, dass der nur auf Platz 2 ist. In den ADAC-Statistiken ist Toyota jedenfalls immer vorne und aus der Erfahrung mit meinem eigenen Toyota kannn ich das nur bestätigen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:25 Uhr von Pilzsammler
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zurecht geschnittene halbe JD Power Studie: Das ist die Deutsche Studie. Ich warte lieber auf die Amerikanische weil die nicht so markengebunden sind wie die Deutschen :P

Da weiss ich das es mehr "stimmt" :D

http://autos.jdpower.com/...
Das ist die richtige Studie für Zuverlässigkeit...

http://autos.jdpower.com/...
Qualitätanmutung (Mechanisch sowie Haptik)

http://autos.jdpower.com/...
Performance/Comfort/Style etc.

Lustig gewinner der Studie sind Toyota, Honda (Arcura), Porsche und Hyundai wenn man sich so die Ergebnisse anguckt.

[ nachträglich editiert von Pilzsammler ]
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:49 Uhr von Python44
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Chevrolet: war mal eine ziemlich zuverlässige Marke ... bis die GM-Bosse Daewoo aufgekauft haben und anfingen die koreanischen Mistgurken bei uns als Chevys zu verhökern !
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:12 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Honda: gute Marke. Nie Probleme gehabt.

Im Crashtest gegen VW Golf klarer Gewinner.:
Golf Schrott, Honda fährt.

Im Crashtest gegen fliegende Bäume: Baum tot, Auto unverändert.

Langzeittest durch Gesäßorgane: Popo gut, Sitz auch.

Kann die Marke weiterempfehlen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 13:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelt: Ich find die News nicht mehr. Aber die gabs bereits vor kurzem und wurde auch von mir kommentiert.
Kommentar ansehen
01.06.2012 14:26 Uhr von 1234321
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Japaner können es besser, als die Europäer. Ihre Motoren sind technisch viel anspruchsvoller, als die deutschen Grauguss-Brot u. Butter -Motoren.

Die hatten zuerst Mehrventilmotoren (12V), Ovalkolben und die variabele Nockenwelle kommt von dort.
12000 U/min sind für Japaner kein Problem.

Bei Deutsche Motoren fliegt schon bei 6000 der Zahnriemen ab....

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
01.06.2012 14:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefunden: Anscheinend doch nicht sooo doppelt. Anderer Auftraggeber, aber die ersten und letzten Plätze auffalend gleich....

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.06.2012 17:18 Uhr von Ingenieur_Bay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Maverick Zero: >Im Crashtest gegen VW Golf klarer Gewinner.:
>Golf Schrott, Honda fährt.

Tja, und was sagt uns dieses Ergebniss:

Die Karosse des Golf hat die Aufprallenergie in Verformungsenergie umgewandelt und nicht auf den Fahrer weiter gegeben.
Der Honda hingegen hat nur gering Energie gewandelt und den Fahrer deutlich schlimmer beansprucht.
Zeig doch mal die Quelle des Tests.

>Im Crashtest gegen fliegende Bäume: Baum tot, Auto unverändert.

siehe oben.


Ergo, je schlimmer sich bei einem Unfall ein Auto verformt, umso besser für den Fahrer (Voraussetzung ist, die Fahrgastzelle ist weiterhin intakt).
Kommentar ansehen
02.06.2012 03:12 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau so isses. Die Dinger heißen ja nicht umsonst Knautschzonen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?