01.06.12 07:56 Uhr
 1.818
 

Weltrekord für Deutschland - 50 Prozent des Energiebedarfs durch Sonnenkraft

Deutschland hat am letzten Wochenende einen neuen Weltrekord aufgestellt. Am Samstag Nachmittag erreichten die deutschen Solaranlagen eine Leistung von über 20.000 Megawatt und deckten somit 50 Prozent des gesamten Energiebedarfs des Landes.

Deutschland ist das einzige Land weltweit, das solche Werte erreicht. Es ist auch das Land, welches mit Abstand die meisten Solaranlagen installiert hat. 50 Prozent aller Solarmodule weltweit sollen in Deutschland in Betrieb sein.

Somit verfügen die Deutschen über eine der umweltfreundlichsten Stromproduktionen weltweit, berichtet das Internationale Wirtschaftsforum für Regenerative Energien (IWR) in Münster. Es gibt derzeit kein anderes Land auf der Erde, dass mit Deutschland in diesem Bereich mithalten könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Prozent, Strom, Energie, Sonne, Weltrekord
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 08:36 Uhr von no_trespassing
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
50 Prozent? So´n Quatsch!

Wir gewinnen derzeit nicht mal 3-5% der Energie aus Solar.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:53 Uhr von blz
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Beides stimmt. Am letzten Wochenende haben die Solarzellen vielleicht soviel geleistet, aber über das Jahr gesehen, beziehen wir unter 10% Energie aus Solar.
Leider scheint nachts eben noch keine Sonne :-)

Auch wenn es vielen sauer aufstößt, es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Irgendwo muss man anfangen damit wir uns unabhängiger von fossilen Brennstoffen machen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:44 Uhr von TeKILLA100101
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ Fox70: wenn die menschen endlich mal anfangen würden und wirklich intelligent strom sparen würden, müsste man auch nicht jedes jahr mehr bezahlen.
der erste schritt wäre von dem grundversorger weg und hin zu anderen anbietern, die einfach mal so 3-4 cent pro kwh günstiger sind. dann kann man stromfresser mal entsorgen und sich sparende modelle besorgen (besonders bei waschmaschinen und kühl-, gefriergeräten) vllt mal nicht den ganzen tag das licht an lassen und vor allem versuchen es mal nicht zu vergessen auszuschalten....

ich habe letztes jahr den stromanbieter gewechselt und habe meinen alten kühlschrank und die zusätzliche gefriertruhe gegen ein kombigerät gewechselt. ausserdem bin ich weg von der pc nutzung hin zum laptop und habe meine tolle wohnzimmerlampe mit halogen spots (300 W bei 6 spots) gegen led spots getauscht (18 W bei 6 spots). dadurch habe ich dieses jahr 200 euro weniger stromrechnung (1 personen haushalt).

es geht also, wenn man nur will! und komm mir nicht mit "es kann sich aber nicht jeder neue geräte leisten und es gibt auch familien mit kindern" usw....

wenn man seine kinder direkt richtig erzieht und auf stromsparen einstellt, halten die sich auch daran! und die geräte sind nicht mehr so teuer, dass sie sich absolut niemand niemals leisten kann!
Kommentar ansehen
01.06.2012 10:05 Uhr von Thomas-27
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Fox70: Wer sich Atomstrom leisten kann (mit allen Folgekosten) kann sich JEDEN Strom leisten!
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:03 Uhr von Thomas-27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten: Es scheint hier doch recht viele Menschen zu geben, die glauben, dass es sich mit den Ausgaben für Atomstrom erledigt hat, sobald der Strom im Netz ist! Dass der Atommüll über tausende von Jahren SICHER gelagert und bewacht werden muss, dass das auch für stillgelegte Kraftwerke gilt und dass ein GAU (der NATÜRLICH NIE eintritt!) unglaubliche Kosten für Gesundheitliche Versorgung, Sicherung der Unglücksstelle und Wiederaufbau der Region nach sich zieht, ist ja egal!
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:05 Uhr von Python44
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Traue keiner Studie: die du nicht selbst gefälscht hast ^^

An einem sonnigen SAMSTAG NACHMITTAG diesen Rekord aufzustellen ist doch keine Kunst !!! Warum ? Weil sämtliche kleineren und mittleren Betriebe, Büros, Firmen und kleinen Läden zu diesem Zeitpunkt alle zu sind, Familien bei dem Wetter meist draussen sind und somit weder kochen, noch ferngucken, noch Computer spielen oder sinnlos Licht brennen lassen... Gleichzeitig zum absoluten Tiefpunkt des Stromverbrauchs war es wohl in ganz Deutschland extrem sonnig und "schwupps" hat man einen Rekord fabriziert.

Das ist genau so als ob man den Verbrauch eines Autos im Leerlauf, bergab und mit Rückenwind messen würde -> hey, die neue S-Klasse mit V12 und 700PS verbaucht im Schnitt nur 3,7 Liter - ein neuer Rekord deutscher Ingenieursleistung, super oder ?
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:12 Uhr von Thomas-27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyton44: Ich kann da keine Fälschung erkennen! Es wurde gesagt, dass dieser extreme Wert an einem sonnigen Mittag erreicht wurde.
Dass es sich dabei eben um einen extremen Wert handelt steht auch da: "Weltrekord!"
Niemand hat behauptet, dass im Schnitt 50% unseres Stroms aus der Sonnenenergie stammt!
Es wurde aber herausgestellt, dass Deutschalnd damit weltweit an der Spitze steht. Und das ist doch sehr positiv!
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:16 Uhr von Peter323
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas-27: Mit all diesen Sachen hast du Recht.

Atomkraft war und ist derzeit gefährlich und aus ökonomischer Sicht, wenn man die Lagerung und die Risiken mit in die Kosten einbezieht, keinesfalls rentabel.

Ich bezweifel aber, dass Solarstrom derzeit auch nur ansatzweise das bringt, was immer propagiert wird.

Solarmodule bringen mit ach und krach, wenn´s gut läuft, gerade mal die Energiekosten für deren Herstellung wieder rein.

Mit Solarmodulen aufn Dach könnten die Hausbesitzer nichtmal ihr eigenes Haus mit Strom versorgen, es wäre auch nichtmal im Ansatz rentabel, da es lohnenswerter ist, den Strom zurückzuspeisen und dafür Solar-Entgelder zu bekommen. Der Witz ist aber, dass der Strom, der dann eingespeist wird, durch die Solar Panels, meist eh verpufft und sinnlos ist, da damit kein Stromnetz geplant wird.


Solarmodule sind super für z.B. Kassenautomaten ohne eigene Energieversorgung in der Pampa oder Autobahnüberwachungsanlagen ohne Anbindung ans Stromnetz. Dafür lohnt sich das alles, praktisch schon sofort.

Aber mit derzeitigen Solarmodulen auch nur im Ansatz das Stromnetz zu planen, funktioniert nicht, erstens zu wenig Strom und zweitens viel zu viel dynamik, mal viel, mal sehr wenig, kommt ganz auf die Wetterlage drauf an und kann sich minütlich ändern.


Das hier angeblich 50% Strom durch Sonnenkraft gewonnen wurde, nehm ich stark an, dass das einfach nur auf dem Papier so steht.
Da wurden einfach Solar EEG Gelder in der Höhe bewilligt oder auf der Strombörse wurde Solarstrom in der Höhe gekauft, aber das ist dermaßen an der Realität vorbei.

Da liefen 100% sämtliche konventionellen Kraftwerke mit und diese 50% Solarstrom ist ein reiner Rechentrick bzw. Bürokratenakt gewesen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:26 Uhr von Thomas-27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter323: Auch ich gebe Dir Recht. Sonnenenergie ist sicherlich nicht die Lösung, die uns von allen Stromproblemen befreit. Aber es ist ein Anfang und ein Teil der Lösung. Hier muss noch viel getan und entwickelt werden.
Aber zum Glück wurde zum Beispiel auch die Entwicklung des Autos voran getrieben - obwohl man zu Fuß sicherlich schneller als mit dem ersten Auto unterwegs war.
Kommentar ansehen
01.06.2012 13:31 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reicht alles nicht: http://www.sueddeutsche.de/...

auch die species mensch hat ein ablaufdatum.

wir werden alle sterben!
Kommentar ansehen
01.06.2012 14:13 Uhr von WinnieW
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fest steht: An alternativen und regenerativen Energiequellen kommen wir nicht vorbei,
denn Energieträger wie Erdöl, Erdgas, Kohle und eben auch Uran sind alle nur in begrenzten Mengen verfügbar!

Je höher die Nachfrage und je aufwendiger die Förderung desto teurer wird im Endeffekt auch der Strom weil die Energieträger teurer werden.

Von daher wird der Strom in Zukunft sowieso teurer werden. Dank dem Wirtschaftsboom in China und Indien.
Egal ob Ökostrom, Kernenergie oder fossile Energieträger el. Strom wird teurer, zumindest für diejenigen die selber keinen Strom für den Eigenbedarf produzieren.

Dass Atomstrom günstig ist das ist im Prinzip eine Mogelpackung bzw. beschönigte Rechnung weil die Gesamtkosten für den Atomstrom gar nicht auf der Stromrechnung auftauchen.

Beispiel: Kosten für die Endlagerung,
nur ein Bruchteil davon zahlen wir über die Stromrechnung, den größten Anteil über Steuern.

Aber Deckung von 50% unseres Strombedarfs durch Sonnenkraft ist genauso eine Mogelpackung.
Kommentar ansehen
01.06.2012 14:21 Uhr von 1234321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In unserer Zeitung stand, es wären nur 3,5%: und deshalb zweifeln die Politiker derzeit am Sinn dieser ganzen Scheise.
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:20 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
angenommen: jedes haus hätte solarzellen auf dem dach, würde das in verbindung mit anderen alternativen energiequellen dicke reichen.

vorausgesetzt, man würde endlich vorhandene möglichkeiten beim strom "speichern" umsetzen.

die kostentreiberei kommt auch nur deshalb zustande, weil bei jedem größeren projekt konzerne beteildigt sind und beide hände aufhalten.

eine kommunale und dezentrale energieversorgung mit niedrigeren kosten ist keine vision, vielmehr eine frage des willens.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?