01.06.12 07:15 Uhr
 3.098
 

Bauer sucht Frau: Ex-NPD-Mitglied fliegt raus

In der kommenden Staffel der Kuppel-Show "Bauer sucht Frau" gehen wieder diverse Bauern auf die Suche nach einer Partnerin. An Pfingsten wurden die Bauern der Staffel den Zuschauern vorgestellt.

Nun ist einer der Kandidaten von RTL rausgeworfen worden. Der Ziegenbauer mit dem Namen Fritz war laut Informationen der Zeitung bis 2005 aktives Mitglied in der rechtsextremen NPD und hatte Kontakt zu anderen rechten Gruppen.

Nach der Sendung mit dem Beitrag über den Bauern hat RTL die Sache offenbar aufgedeckt und den Bauern sofort rausgeschmissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: NPD, Mitglied, Bauer, Rechtsextremismus, Bauer sucht Frau, Rechtsextremist
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Folter-Paar von Höxter: Angeklagter bewarb sich bei "Bauer sucht Frau"
"Bauer sucht Frau": Jan Böhmermann deutet auch hier Fake an
"Bauer sucht Frau": Narumol ist Großmutter geworden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 07:28 Uhr von Giagl
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2012 07:29 Uhr von catdeelay
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
wtf? zeitgleich hat RTL einen Ex-Junkie der seit 7 Jahren clean ist rausgeworfen und einen Kleptomanen, der vor 7 Jahren erfolgreich therapiert wurde.

was soll sowas bitte? es handelt sich um ein ex-Mitglied. er muss ja draus gelernt haben.

wird aber eh nur gewesen sein um aufmerksamkeit für die sendung zu haschen :)
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:16 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
Art 3 GG

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:21 Uhr von artefaktum
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Gebirgskraeuter: Auf meine Grundrechte, um in diese Sendung zu kommen, verzichte ich gerne freiwillig! ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:23 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Oh mann: was hat denn das mit Grundrechte zu tun? Dann würde ja kein Arbeitgeber mehr kündigen können, wenn man nur schnell in die DSU oder NPD geht. So ein Schwachsinn.

Er trägt ganz einfach die Früchte dessen was er getan hat. Und bis 2012 war er ja noch in der DSU.

Ihr tut immer so als wenn (in diesem Falle) RTL schuld wäre. Er trägt nur die Früchte seines Tuns.
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:52 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@Suffkopp Blödsinn. Was ich in meiner Freizeit mache hat jedem egal zu sein solange die Freizeitbetätigung legal ist. Die NPD ist legal ergo ist auch die Mitgliedschaft legal.

Ich kann dich nicht rausschmeissen nur weil du Bayernfan bist und ich Unioner und genauso gehts bei politischen Ansichten. Und der Rest mit DSU und rechten Gruppen ist sowieso nur angedichtet um den Grund etwas voller zu machen.

Fazit: Verstoß gegen Art 3 GG. Kannst du drehen wie du willst.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:52 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Gebirgskraeuter: Richtig, aber Art 3 GG bezieht sich nur auf Diskriminierung von staatlicher Seite, soweit ich weiss.
Art 3 verlangt nur, dass eine Ungleichbehandlung durch einen sachlichen Grund gerechtfertigt sein muss.

RTL will offensichtlich in keinster Weise mit der NPD in ZUsammenhang gebracht werden.

RTL kann Kandidaten nach belieben rauswerfen wenn sie nicht mehr den Vorstellungen entsprechen, Hausrecht sozusagen. Ausserdem wird das sicher in strengen Verträgen im Vorfeld geregelt worden sein.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
01.06.2012 10:20 Uhr von Enny
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
richtig: Absolut, und auch nachvollziehbare, richtige Etscheidung.
Da gibts auch nix weiter zu diskutieren.
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:01 Uhr von Fischgesicht