01.06.12 07:13 Uhr
 6.360
 

Nordrhein-Westfalen: Bald-Ehepartner verkaufen ihre Hochzeitsnacht an den Höchstbietenden

Eine normale und intime Hochzeitsnacht ist offenbar nicht nach den Vorstellungen eines Fast-Ehepaares aus Nordrhein-Westfalen.

Stattdessen möchte man Spaß zu dritt und versteigert die Hochzeitsnacht in einem Internetauktionshaus. Der potenzielle Ehemann möchte seine Frau beim Liebesspiel mit einem anderen Mann beobachten.

Zuletzt lag das aktuelle Höchstgebot bei 338 Euro, Pech für den Käufer: Als "Gentleman", wie die Bald-Ehefrau in der Artikelbeschreibung schreibt, kommen die Kosten für das Hotelzimmer ebenfalls auf ihn zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Hochzeit, Versteigerung, NRW, Ehepaar, Hochzeitsnacht
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 07:54 Uhr von no_trespassing
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Hab das schon vor ein paar Tagen entdeckt: Hab das erst für nen Fake gehalten, aber ich glaub weder hier noch in der Quelle steht, dass als Beweis der standesamtliche Trauschein vorgezeigt werden soll.

Für ein paar hundert Mücken seine Hochzeitsnacht verkaufen - wie lange diese "Ehe" hält, kann man sich ungefähr ausmalen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:07 Uhr von komichan
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Cuckold: Wieso? Das offene Ausleben eines Fetisch muss sich nicht negativ auf die Ehe auswirken. Ehr im Gegenteil.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:48 Uhr von maxyking
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
bäää was: den das für ne eklige fette alte bruuhhhuuuu da stellen sich mir ja die Nackenhaare auf. Wer für so was zahlt muss schon derbe daneben drauf sein.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:52 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@komichan: Ähm...was ist denn das für ein seltsamer Fetisch?

Swingern kann man doch tagtäglich haben, da muss man die Hochzeitsnacht nicht für verfeuern.

Wenn der Fetisch allerdings darin besteht, Hochzeitsnächte "alternativ" zu gestalten, dann ist der Rest des Lebens sexuelle tote Hose bzw. Gedankenkino.

High Heels im Bett kann man wenigstens fliegend wechseln.
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:22 Uhr von komichan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing: Hehe, es gibt in punkto Fetisch nichts, was es nicht gibt :)

Wahrscheinlich besteht der psychische Reiz darin, genau diese diese Nacht dafür zu nutzen. Das ist gesellschaftlich sowas von "Tabu", dass es für das Paar besonders reizvoll ist.
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:34 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@komichan: Ja eben - den psychischen Reiz kann man aber eben nur 1x ausleben. Dann muss neu geheiratet werden. ^^
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:47 Uhr von komichan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing: Haha, ja theoretisch schon :)

Aber es gibt ja von Allem bekanntlich eine Steigerung. Nun ist Kreativität und Fantasie gefragt :D
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:05 Uhr von iarutruk
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre ich der Standesbeamte oder Pfarrer würde ich sie nicht vermählen. Auf den Standesamt oder in der Kirche die Treue verprechen und dann gleich in der Hochzeitsnacht dieses Versprechen brechen. Charakterlo kann ich da nur sagen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:45 Uhr von dommen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Falls du das liest: Los, greif zu Crushial!!! Das ist die letzte Gelegenheit!!
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:51 Uhr von komichan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Dabei ist aber erstmal zu klären, um die "Treue" die man verspricht dabei überhaupt gebrochen wird.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Warum die heiraten weiss auch keiner ...? wenn man schon solche sexuellen Einstellungen hat, ist es doch sehr verwunderlich, dass man sich dann entschliesst nach alter Sitte zu heiraten anstatt einfach zusammenzuleben.
Ich bin seit knapp 30 Jahren unverheiratet mit meiner Freundin zusammen und wir sind beide treu - das ist aber kein Grund zum heiraten.
Kommentar ansehen
01.06.2012 13:31 Uhr von humantraffic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@thomas: jeder ist anders, ich könnte mir z.b. nicht vorstellen 30 jahre mit einer frau zusammen zu sein, ohne sie zu heiraten. aber es ist ok, wenn andere leute das machen. genauso toleriere ich dreier während einer hochzeitsnacht... ich muss es ja nicht verstehen^^
Kommentar ansehen
03.06.2012 03:05 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann ist denn Prostitution (und nichts anderes ist das hier) auf Ebay geduldet?
Kommentar ansehen
03.06.2012 16:13 Uhr von komichan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gorli: Wo steht denn was von EBay?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?