01.06.12 06:59 Uhr
 2.242
 

Offiziell: Aus GEZ wird "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice"

"Eine Chance für das öffentlich-rechtliche Modell - weg von der Kontrolle hin zu mehr Transparenz und Service für die Bürgerinnen und Bürger". So sieht der Vorsitzende des GEZ-Verwaltungsrats Hans Färber das neue Modell.

Der Beitrag, bis jetzt Gebühr, werde zunächst stabil bei 17,98 Euro bleiben. Nach zwei Jahren wird neu entschieden. Wenn deutlich weniger als bisher eingenommen wird, werden die Beiträge steigen, andersrum sollen die Beiträge aber auch sinken.

Seit 1976 sammelt die GEZ Rundfunkgebühren für ARD, ZDF und Deutschlandradio, vorher tat dies die Post. Ab Januar 2013 werde auf das neue Modell umgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fernsehen, ARD, ZDF, Radio, Gebühr, GEZ
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 06:59 Uhr von Stick
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn sich die GEZ reformiert, bleibt es in meinen Augen nichts als Abzocke. Ob Gebühr oder Beitrag, wird sich nicht viel ändern...
Kommentar ansehen
01.06.2012 07:04 Uhr von One of three
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt Dinge, die ihren "Duft" nicht verlieren - egal wie man sie nennt ...
Kommentar ansehen
01.06.2012 07:44 Uhr von IceWolf316
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: der Beitrag freiwillig werden würde, was das einzige wäre was ein gutes licht auf diesen Laden werden würde, könnten die öffentlich rechtlichen und die GEZ bald dicht machen!
Kommentar ansehen
01.06.2012 07:46 Uhr von DerMaus
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
klagen? Warum klagt SKY nicht wegen verzerrung des Wettbewerbsrecht?
Kommentar ansehen
01.06.2012 07:47 Uhr von NolanDaneworth
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Das heißt dann wohl, dass man noch bis ende des Jahres Zeit hat, um auszuwandern. Was aus den Geldern wird, ist einfach unter aller Würde.
Falls ein Vertreter der "schon abGEZockt"-Partei an der Tür steht: "Gut, dass Sie da sind. Kommen Sie doch mal rein und schauen sich an, für welchen Scheiß ich bezahlen soll."
Kommentar ansehen
01.06.2012 07:50 Uhr von MVPNowitzki
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da freuen sich aber Jauch und Gottschalk.. Mal gucken was sie sich noch alles einfallen lassen werden um die beiden finanzieren zu können...
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:33 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@NolanDaneworth: "Das heißt dann wohl, dass man noch bis ende des Jahres Zeit hat, um auszuwandern." (NolanDaneworth)

Es gibt ca. 9.000 Petitenten, die bei der EU um die Abschaffung der Gez-Gebühren bitten. Die Petition ist weiterhin offen wie weitere Unterschriften.

Darüberhinaus ist die Rechtssprechung des Bundesverfassungsgericht nach wie vor darauf ausgerichtet, daß Gebührenpflichtigkeit nur an die Existenz eines Rundfunkgeräts gebunden ist.

Das von Kirchhof nachgereichte Gutachten bewegt sich auf dünnem Eis und es stellt sich die Frage, inwiefern der Rundfunkstaatsvertrag berechtigt ist, in die Grundrechte freie Persönlichkeitsentfaltung und Wohnungsschutz einzugreifen, die von dieser Haushaltpauschale berührt werden. Eigentlich ist es angesichts des Informationsüberflusses nicht gerechtfertigt derart massiv in diese Grundrechte einzugreifen.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:35 Uhr von Marco Werner
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich im anderen Thread schon schrieb: Ein Service ist ein Angebot,welches ich annehmen *kann* oder es lasse,wenn ich nicht will. Eine Zwangsabgabe fällt jedoch nicht unter diese Definition.
Kommentar ansehen
01.06.2012 08:48 Uhr von Done88
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
haha: "andersrum sollen die Beiträge aber auch sinken. "..

dachte, das hier ist ein News-Portal und keine Witze-App :D
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:50 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
also wie: könnten die einnahmen denn sinken? die werden doch enorm steigen müssen oder nicht? es ist doch jetzt sagen wir mal vorsichtig, geräteabhängig. haste nur ein radio zahslte weniger als einer mit tv...

dann wirds ein und die selbe abgabe für alles geben und vor allem für alle. es müssen dann alle zahlen. wie soll da weniger bei rumkommen?
Kommentar ansehen
01.06.2012 10:07 Uhr von Citron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
schön wieder eine namensänderung nur um das image aufzupolieren aber bleibt alles gleich
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:16 Uhr von MisterX3103
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wie man es sieht: Scheiße riecht nicht besser, wenn ich sie anderst verpacke.
Kommentar ansehen
01.06.2012 12:32 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee dahinter ist viel zu durchschaubar. Den Schwarzen Peter schiebt man nun nämlich direkt an ARD und ZDF weiter. Es heißt nicht mehr, die böse GEZ, sondern eben das böse ZDF zieht meine Gebühren ein.

Man verpackt nur um, damit es freundlicher aussieht. Freundlicher wird es aber mitnichten. Man gewinnt halt ein paar weitere Jahre "stille" zornige Bürger.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?