31.05.12 22:10 Uhr
 273
 

Nigeria: Entführter deutscher Ingenieur tot

Bei einer Aktion der nigerianischen Armee gegen Al-Qaida-Terroristen, wurde der deutsche Ingenieur Edgar R. getötet. Nachdem die Armee ein Versteck der Terroristen gestürmt hatte, fand man die gefesselte Leiche des Deutschen.

Das sich der Ingenieur im gestürmten Gebäude befand, wusste man nicht, so die Armee. Bei der Erstürmung wurden fünf mutmaßliche Al-Qaida-Kämpfer getötet. Edgar R. wurde anscheinend schon vor der Aktion erschossen.

Das Auswärtige Amt wollte zunächst noch nicht den Tod des Mannes bestätigen, aber aus Sicherheitskreisen hörte man, dass kaum Zweifel an seinem Tod bestehen. Die Terrorgruppe "al-Qaida des islamischen Maghreb" hat schätzungsweise 500 bis 2.000 bewaffnete Männer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Tod, Terror, Entführung, Nigeria, Ingenieur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2012 05:15 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Sprichwort Bleib daheim und ernähr´ dich redlich, gewinnt immer mehr an Bedeutung.
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:12 Uhr von aquilax
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gema: das interessiert die deutschen eh nicht.

die hören nur zu, wenn es um gema erhöhungen geht.

aber die dummlappen lassen sich schön ihre landsmänner von religionsvollidioten abmurksen und tun nichts dagegen.

sie tun nichts!

SIE TUN NICHTS!

WIR TUN NICHTS!

schickt endlich ein kommando. auge um auge............

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?