31.05.12 21:04 Uhr
 626
 

Nordkorea nimmt Status "Atommacht" in seine Verfassung auf

Nordkorea hat seinen Status als Atommacht in seine neue Verfassung aufgenommen. Der ehemalige Regierungschef Kim Jong Il hat Nordkorea zu "einem Staat im Besitz der Atomwaffe und einer unbezwingbaren militärischen Macht gemacht", so der Text der Verfassung.

Das Parlament hatte bereits Mitte April eine Änderung der nordkoreanischen Verfassung beschlossen. Das Land will, so Experten, seinen Willen untergraben, sein Atomprogramm weiter voran zu bringen. Um dieses hatte es in der Vergangenheit internationale Diskussionen gegeben.

Mitte April hatte Nordkorea eine Rakete getestet, die einen Satelliten in die Erdumlaufbahn schießen sollte. Diese stürzte aber kurz nach dem Start ab. Die USA reagierten auf den Raketenstart mit einem Stop der Nahrungsmittellieferungne nach Nordkorea.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Nordkorea, Verfassung, Atomwaffe, Status, Atommacht
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union
USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 21:54 Uhr von WinnieW
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Diktatur: welche von größenwahnsinnigen Spinnern regiert wird liegt doch näher an der Wahrheit, oder?
Sollte das nicht besser als Text in die Verfassung Nordkoreas aufgenommen werden?
....
Nee, besser nicht. Das verringert doch die Chancen dass es dort doch mal demokratisch zugehen könnte.

Naja, unsere Vorfahren haben in Deutschland ja Erfahrung mit 12 Jahren Diktatur sammeln können. Erfahrung gewinnen wäre die falsche Formulierung gewesen an dieser Stelle.

Ich kann echt nur mit dem Kopf schütteln. Die nordkoreanische Bevölkerung hungert und die Regierung haut die Kohle fürs Militär und Rüstung raus.
*Facepalm*
Kommentar ansehen
31.05.2012 22:03 Uhr von quade34
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich lese Verfassung, was soll das werden, sollen wenig gut Informierte getäuscht werden über diese kommufaschistische Diktatur? Niemals hatte ein solches oder ähnlich existierendes Staatsgebilde auch nur eine verfassungsähnliche Leitlinie für das jeweilige unterdrückte Volk. Verfassungen demokratischer Staaten schützen die Menschenrechte in allen ihren vorkommenden Facetten. Diese Zusammenballung hohler Phrasen ist nur zynisch gegenüber der Öffentlichkeit.
Kommentar ansehen
31.05.2012 22:26 Uhr von 1234321
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich sprengen sie zuerst China weg, damit wir nicht mehr ständig diesesm Preisdruck ausgesetzt sind.
Kommentar ansehen
01.06.2012 00:41 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schon genial: Der Koreakrieg ist jetzt schon 60 Jahre vorbei und seitdem ist die USA gefühlt in jedes Dritte-Welt-Land eingeritten, was nicht nach ihrer Pfeife getanzt hat. Aber die Koreaner sind immer noch im Stealth-Mode...
Kommentar ansehen
01.06.2012 02:18 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Die nordkoreanische Bevölkerung hungert und die Regierung haut die Kohle fürs Militär und Rüstung raus."

Wenn sie da hungern wie behauptet (was ich bezweifle) dann liegts an der Misswirtschaft in der Land/Viehwirtschaft.
Musste man in der DDR hungern? Nö, und wir hatten auch einen hohen Mlitäretat aber eine starke Landwirtschaft und uns selbst versorgt.

"Verfassungen demokratischer Staaten schützen die Menschenrechte in allen ihren vorkommenden Facetten."

Jajaja, du vergißt das die Ära des Ostblocks vorbei sind, man braucht nicht mehr besser sein als die kommunistischen Länder. Guck dir an was man in Europa anstrebt und guck dir die Gesetzesänderungen in den USA an das man Verdächtige einfach einbuchten kann. Wo ist da deine demokratische Verfassung?
Deine Gesülze geht mir manchmal richtig auf den Sack (sorry), als ob die jetzige Gesellschaftsordnung das beste ist was es gibt....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?