31.05.12 19:25 Uhr
 292
 

Baku: Sicherheitskräfte verhindern vermutlich Anschlag auf Eurovision Song Contest

Wie erst jetzt bekannt wurde, konnten Sicherheitskräfte offenbar schon am Mittwoch vor dem Start des Eurovision Song Contest einen geplanten Anschlag auf die Veranstaltung verhindern.

Es wurden 40 Personen festgenommen, bei denen man Waffen und Sprengstoff gefunden hatte. Zwei Personen aus Aserbaidschan wurden dabei getötet. Sie hatten sich mit Waffengewalt einer Festnahme widersetzt.

Die von Dagestan aus befehligte Gruppe hatte das Finale am 26. Mai ins Visier genommen. Neben Anschlägen auf den Präsidenten und Polizeistationen sollten Autobomben vor namhaften Hotels gezündet werden. Um Panikreaktionen zu vermeiden, wurden Informationen zu den Festnahmen zurückgehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Verdacht, Eurovision Song Contest, Baku, Verhinderung
Quelle: www.eurovision.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 20:17 Uhr von architeutes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß Terroristenpack. Was haben denen die Menschen getan , sicher der
wetsliche Einfluß der ihnen nicht gefällt.
Und das reicht als Grund für sollche Taten.
Kommentar ansehen
01.06.2012 06:07 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Zensus Auf welchem Tripp warst du als du den Kommentar geschrieben hast?

Ich finde die rutikale Vorgehensweise der dortigen Poli9zeikräfte bombig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?