31.05.12 15:39 Uhr
 546
 

Guantánamo Bay: Gefangene wurden mit Liedern der Sesamstraße gequält

Dass im Gefangenenlager Guantánamo Bay die Insassen mit Heavy-Metal Musik dauerbeschallt wurden ist seit 2008 bekannt. In einer neuen Dokumentation von al-Dschasira wird jetzt darüber berichtet, dass diese Dauerbeschallung auch mit Liedern aus der Sesamstraße erfolgte.

Bereits im Irak sollen 2003 Kriegsgefangene mit Liedern der Sesamstraße gefoltert worden sein, um Aussagen zu machen. Die Musik wird in einer Endlosschleife abgespielt, um die Gefangenen zu quälen.

Für den Komponisten der Fernsehserie Christopher Cerf ist es unerträglich zu wissen, dass Menschen mit seiner Musik Schmerzen zugefügt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Musik, Folter, Guantanamo, Sesamstraße, Gefangener
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung