31.05.12 11:01 Uhr
 3.193
 

Megaupload: FBI muss Kim Schmitz Einsicht in Akten gewähren

Nachdem sich das FBI weigerte, die Beweise, die es gegen Megaupload-Gründer Kim Schmitz hat, vorzulegen, entschied nun der zuständige Richter, dass das FBI Schmitz Einsicht in seine Akten gewähren muss. Schmitz könnte sonst so in seinem Recht, einen fairen Prozess zu erhalten, verletzt werden.

Die USA beantragten im März die Auslieferung von Kim Schmitz, wogegen er sich bisher erfolgreich zur Wehr setzte.

Außerdem darf Schmitz wieder in sein Haus in Auckland zurückkehren. Dies geschieht allerdings nur mit elektronischen Fußfesseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FBI, Akte, Megaupload, Kim Schmitz, Einsicht
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 11:20 Uhr von VidosQ
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja: Wir wissen doch sicher alle wer hinter dieser "Kampagne" steht? Die Herren von der Film/Musik-Lobby.
Ich frag mich eh wie so eine solcher Verein wie das FBI, bei sowas mit macht.
Kommentar ansehen
31.05.2012 11:20 Uhr von PatMcGuinness
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
simonsteR: Klar ist das Bild aktuell - sieht man doch an den Computern!^^
Kommentar ansehen
31.05.2012 11:32 Uhr von ChaosKatze
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ein abgekatertes spiel: Wie war das noch? Eine staatliche Institution sollte sich nicht in die Angelegenheiten der Wirtschaft mischen... würde die Objektivität einschränken...

Natürlich ist das, wie VidosQ schon sagt ein abgekatertes Spiel der Lobby...

We all living in America... America ist wunderbar... *sing*
Kommentar ansehen
31.05.2012 11:35 Uhr von GixGax
 
+2 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2012 11:52 Uhr von doil
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@GixGax: Troll dich zu deinem Stammtisch, wo deine uninformierten Hetzparolen ankommen.
Kommentar ansehen
31.05.2012 12:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@magnat66 les doch bitte mal bei wikipedia die Straftaten nach, das würde den Rahmen hier sprengen.
Vom Abhören von Telefongesprächen für Insidergeschäfte bis Kreditkartenbetrug.
Momentan hat er sich für einen Urheberrechtsschaden in Höhe von 500 Millionen $ zu verantworten.
In jedem Falle aber hat er, mit fremden Eigentum Geld verdient. Geschädigt sind etwa 10.000 Menschen aus der Software-, Film-, Musikszene. Und der Staat ist geschädigt aufgrund entgangener Steueren.

Und bitte nicht das dümmlichste Argument der Welt, dass die gesharten Sachen, sowieso nicht gekauft worden wären. Denn was man sich einfach nimmt und benutzt muss man auch zahlen. Das ist (ausser im tiefsten Kongo) überall Rechtslage.

Allerdings hat Schmitz selbstverständlich Recht auf vollständige Akteneinsicht. Damit er sich entsprechend verteidigen kann.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
31.05.2012 13:31 Uhr von Lebensgefahr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@GixGax un Du mit Deinem dummen: Geschwätz gehörst weg gesperrt, damit Du keinen Blödsinn hier postest.
Findest Deinen blödsinne Antwort interessant? Guck mal Deine Minusse an, vielleicht überzeugt Dich das, wie man hier über Dich denkt.
Kommentar ansehen
31.05.2012 14:00 Uhr von gmaster
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@VidosQ: "Ich frag mich eh wie so eine solcher Verein wie das FBI, bei sowas mit macht. "

Die amerikanischen Geheimdienste wie FBI oder CIA sind extrem Korrupt, noch nie gewusst? Diese sind es auch, die die meisten korrupten Pläne des Staates durchführen. Und zwar weltweit.
Kommentar ansehen
31.05.2012 14:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2012 14:08 Uhr von gmaster
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Toll, wieso sollen wir dich denn ernst nehmen? Der, der hier als Quelle Wikipedia angibt. Lächerlich.

[ nachträglich editiert von gmaster ]
Kommentar ansehen
31.05.2012 14:36 Uhr von Neapolitaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naaaaja. Das FBI sollte eigentlich das sein/werden was bei uns das LKA ist, eine Bundesbehörde... ich zietiere mal den Gründer.

"Justiz ist für Recht und Ordnung nebensächlich." -
J. Edgar Hoover
Kommentar ansehen
31.05.2012 14:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@gmaster jetzt ist bei dir wikipedia als Quelle lächerlich.

Aber der grosse GMASTER weiss mehr als wikipedia und mehr als die Leute im Gerichtsprozess und das FBI. Bitte sag kein Wort mehr - damit ist dann alles klar.
Schade um meine Zeit sich auf diesem Niveau zu unterhalten.
Kommentar ansehen
31.05.2012 15:38 Uhr von c0rE_eak_it
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letzter Absatz ist völlig falsch Zitat Autor: "Außerdem darf Schmitz wieder in sein Haus in Auckland zurückkehren. Dies geschieht allerdings nur mit elektronischen Fußfesseln."

Zitat Quelle: "Laut dem Bericht kann sich Dotcom auch über einen zweiten Gerichtsbeschluss freuen: So darf er in sein Anwesen nahe Auckland zurückkehren, die bisherige elektronische Überwachung mit Fußfessel soll dabei ausgesetzt werden"

Also nix mit Fußfesseln .. LESEN !!!
Kommentar ansehen
31.05.2012 15:52 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Tja, das Problem von den Leuten von heute ist, dass sie für alles was sie denken eine Quelle benötigen, anstatt mal seinen eigenen Kopf einzuschalten. 80% der Gesellschaft kann sich heutzutage keine eigene Meinung bilden. Für meine meisten Meinungen brauche ich keine Quelle, ich habe auch meinen Verstand.
Wikipedia ist schon in Ordnung, wenn es um technische Dinge geht. Aber Politik, Historik und andere Storys von dort kannst du meistens in die Tonne treten.
Kommentar ansehen
31.05.2012 15:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@franz.g: Wenn man keine Ahnung hat, ....
Wir kopieren im Auftrag von TV-Stationen deren Archive, digitalisieren Gemeinderatssitzungen, Gerichtsprozesse oder private Hochzeiten oder alte Kinderaufnahmen. Konzertmitschnitte werden überarbeitet, Schallplatten digitalisieren wir, damit man sie bei Verlagen erstmals überhaupt als CDs kaufen kann.
Oder überarbeiten Livekonzerte für die CD-Vervielfältigung.
Das heisst für alles werden korrekte GEMA-Gebühren abgeführt.
Es ist eine hoch-konzentrierte Arbeit, dies alles zu entrauschen, schneiden, digital zu bereinigen, Nebengeräusche zu entfernen und erfordert absolutes Gehör und Erfahrung.
Kommentar ansehen
31.05.2012 16:59 Uhr von Edelbert88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@VidosQ: Das FBI ist selbst hochkriminell und korrupt...sollte eigentlich bekannt sein. Warum verwundert dich das?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?