31.05.12 09:51 Uhr
 973
 

NSU-Terror: Beate Zschäpe - neue Spur führt ins sächsische Innenministerium

Im Fall der des rechten Terrorismus verdächtigten Zschäpe hat sich eine neue Spur gezeigt. Diese führt direkt in das sächsische Innenministerium.

Knapp eine Stunde nach der Explosion in der konspirativen Wohnung des Trios um Zschäpe hat ein mysteriöser Anrufer versucht Zschäpe zu kontaktieren. Die Nummer des Anrufers stammt aus dem Pool des sächsischen Innenministerium. Jetzt stellt sich die Frage, ob jemand Zschäpes wahre Identität kannte.

Ein anderer Chemnitzer Neonazi soll nach Abhörprotokollen ein auf das sächsische Innenministerium registriertes Handy angerufen habe. Es ging dabei um die Beschaffung von Waffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sachsen, Neonazi, Terrorismus, Beate Zschäpe, Innenministerium
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 10:04 Uhr von maki
 
+30 | -12
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Beweis dafür, dass der ganze Terror-Quark vom Staat organisiert ist.
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:14 Uhr von architeutes
 
+11 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:33 Uhr von 24slash7
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Das würde in letzter Konsequenz bedeuten: es gibt keine (Neo)Nazis in Deutschland außer denen die vom Staat, aus Gründen die sich uns nicht erschließen, gefördert werden.

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:33 Uhr von maki
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Ich werd das Gefühl nicht los, dass Du eine der Gestalten bist, wegen denen das MfS überhaupt nötig war...
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:36 Uhr von DieterKuhn
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
@maki: Naja, die Gesinnung von Maki ist ja bekannt.

Eigentlich ein ganz armer Mensch.
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:41 Uhr von usambara
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
18 mal wurde in kurzer Reihenfolge versucht, Zschäpe auf ihrem Handy zu erreichen und zwar auch von der Polizeidirektion Südwestsachsen aus Zwickau.
Wie konnte es sein, dass Teile der Sicherheitsbehörden möglicherweise einen telefonischen Zugang zu Zschäpe hatten, die doch eigentlich unter einer falschen Identität "im Untergrund" lebte?
Um 11:30 Uhr wurden Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt nach dem Banküberfall gestellt und um 12.00 klingelte offenbar pausenlos der Staatsschutz bei Zschäpe an- stellt sich die Frage wer hier wen und warum schützt...
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:48 Uhr von architeutes
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:52 Uhr von 24slash7
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2012 11:15 Uhr von architeutes
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa @maki: Und ihr wundert euch das man wiederspricht ??
Gebt doch nur einmal einen Kommentar ab ,der nicht aus
einen Satz mit irgendwelchen Andeutungen besteht.
Was Sachliches eben ,und nicht einen der zu jeden
Thema (Regierung , westliche Politik .......) geschrieben
wird.Um zu Überzeugen muß da schon was kommen.
Wisst ihr es ist mir egal was man über mich denkt , aber
seine Meinung sollte man in Worte fassen , am besten
in eigene.
Kommentar ansehen
31.05.2012 11:51 Uhr von architeutes
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@wok! Das ganze wird doch untersucht , und wie in der News zu
lesen ist machen sie ja auch Vortschritte.
Aber warum wartet man hier (SN)nicht ab , sondern macht
einen Riesenskandal daraus bevor was fest steht.
Sollten sie schuldig sein , Anklagen ganz klar.
So nun ein Beispiel du kommst in den Verdacht ein Kind
missbraucht zu haben , es wird behauptet du warst es
auf jeden Fall. Dein Name wird genannt ,und eine Kleinstadt
will dich lynchen , dein Elternhaus steht unter Belagerung,
etc.
Am andern Tag steht fest es war jemand anders.....
Man ist schuldig ,wenn die Schuld erwiesen ist.
Spekulieren bringt gar nichts.
Kommentar ansehen
31.05.2012 12:27 Uhr von architeutes
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@wok! Darauf möchtest du eine Antwort ??
Ich kann dir beim besten Willen keine Antwort geben .
Du hasst die Lösung , ich warte eben ab.
Kommentar ansehen
31.05.2012 12:49 Uhr von sooma
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes: "Ich frage mich nur was die Regierung gegen Dönerbuden-
besitzer gehabt hat ??"

Divide et impera - finktioniert doch immer noch tadellos, der alte Taschenspielertrick.
Kommentar ansehen
31.05.2012 13:29 Uhr von Volksfreund
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Terror": der Begriff bedeutet soviel wie "Schrecken". Schrecken kann aber nur stattfinden, wenn er öffentlich ist und gewisse Verhaltensweisen erzwingen will.

Insofern ist der Begriff "rechter Terror" allein schon eine Propagandablüte, von den ganzen anderen Ungereimtheiten mal abgesehen.

Ein ganz interessanten Fragenkatalog findet man auch hier:
http://kompakt-nachrichten.de/...

Jeder kann sich selbst Gedanken machen, wie viele dieser offenen Fragen von der 500-köpfigen Ermittlergruppe aufgedeckt wurden. Bisher keine Anklage, keine Urteile, aber eine Stimmungsmache ohne gleichen. Aber immer auf andere Staaten mit dem Finger zeigen, wo Oppositionelle angeblich unfair behandelt werden oder der Rechtsstaat nicht funktionieren soll. Unglaublich, in was für einem Irrenhaus wir leben!
Kommentar ansehen
31.05.2012 13:54 Uhr von Kamimaze
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Verschwörungstheoretiker: Anbei mal folgende Pressemeldung:

"Als am 4. November 2011 das Wohnhaus der Zwickauer Terrorzelle explodierte, habe die Kriminalpolizei auch Anwohner befragt. „Eine Nachbarin gab den Beamten die Handynummer der Bewohnerin, von der damals noch niemand den richtigen Namen Beate Zschäpe kannte“, sagte eine Sprecher des Ministeriums auf Nachfrage. Daraufhin hätten die Beamten mehrfach versucht, die unbekannte Frau anzurufen. Das Diensthandy der Polizei in Zwickau sei wie üblich auf das Ministerium zugelassen, hieß es."

Quelle: http://www.dnn-online.de/...

Ich finde, das klingt nicht mal unlogisch...
Kommentar ansehen
31.05.2012 13:58 Uhr von maki
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Klingt logisch - stimmt. Klingt aber genausosehr nach einer flott zusammengeschriebenen Schutzbehauptung. :-D
Kommentar ansehen
31.05.2012 18:26 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
NSU, Sauerlandgruppe, Kofferbombe in Köln: Überall hatte der Staat die Finger drin. Ich finde das erschreckend!

Bei der NSU war der Geheimdienst ja sogar nachweislich bei einem der Morde mit dabei!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?