31.05.12 08:40 Uhr
 462
 

Heute letzter Arbeitstag von Josef Ackermann bei der Deutschen Bank

Mit der heutigen Hauptversammlung endet die Ära Josef Ackermann bei der Deutschen Bank. Der Schweizer räumt nach zehn Jahren als Bank-Chef seinen Stuhl.

Die Bilanz seines zehnjährigen Wirkens wird wegen Spekulationen mit Lebensmitteln und fragwürdigen Geschäfte mit Rüstungsfirmen eher kritisch gesehen.

Seine Nachfolge wird Investmentbanker Anshu Jain und der bisherigen Deutschland-Chef Jürgen Fitschen als Führungsduo antreten. Ein Kontrollgremium soll künftig die Führungsspitze kontrollieren


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsche Bank, Abschied, Spekulation, Josef Ackermann
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 08:40 Uhr von Klopfholz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Josef Ackermann fällt mit eigentlich nur das Victory Zeichen beim Mannesmann Prozess ein. So wird er wohl auch in Erinnerung bleiben.
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:07 Uhr von andreaskrieck
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? In der Bankenwelt gibt es noch so einige "Ackermanns".
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:53 Uhr von sicness66
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: macht ihm die SEC noch richtig die Hölle heiß.
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:25 Uhr von saber_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
fuehrungsduo damit man noch mehr geld in die unternehmensfuehrung reinpumpen muss, oder warum sonst?

blubb42:

einer der besten manager? das die deutsche bank gut im amerikanischen immobilienmarkt mitgemischt hat ist dir hoffentlich bewusst? du weisst schon, der immobilienmarkt wegen dem es vor paar jahren zu einer weltweiten wirtschaftskrise kam...

im geld in die eigene tasche schieben war er wohl der beste, aber unter einem guten manager stell ich mir was anderes vor...


achja... der mannesmann prozess hat auch bewiesen wie diese herren wirtschaften: scheiss aufs unternehmen, hauptsache der eigene rubel rollt...



[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:42 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der ausstand: wird im kanzleramt auf kosten des steuerzahlers abgehalten? der merkel traue ich sowas zu ;).
Kommentar ansehen
01.06.2012 10:35 Uhr von Kingbee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist: Lee Harvey Oswald, wenn er mal gebraucht wird?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?