31.05.12 06:16 Uhr
 1.046
 

Israel: Wissenschaftler züchten Cannabis mit vermindertem THC-Wert

Wissenschaftler der Tikun Olam Gesellschaft, welche sich auf Betreuung schwer kranker Personen spezialisiert hat, haben eine Cannabis-Pflanze gezüchtet, bei der die berauschenden Stoffe reduziert sind.

"Die Pflanze hat den Geruch, das Aussehen und den Geschmack wie das Original", sagte ein Sprecher.

Patienten, denen die Pflanze aus medizinischen Gründen verabreicht wurde, hatten keine Heißhungerschübe und verspürten auch keinen Rauschzustand, sodass man nicht in Abhängigkeit gerät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Israel, Wissenschaftler, Cannabis, THC
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 07:47 Uhr von usambara
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
weder wird man durch Mariuhana fett noch macht der Rausch abhängig.
Wozu diese "Neuzüchtung" gut sein soll, bleibt mir verschlossen.
Durch rauchen von Faserhanf wird man auch nicht breit.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
31.05.2012 08:06 Uhr von GulfWars
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es die gleiche Wirkung auf Schmerzpatienten: hat wie normales Cannabis,aber ohne Rausch, halte ich das für sehr sinnvoll!

Wenn nun aber die Wirkung auf die Schmerzen auch geringer ist, halte ich diese "Erfindung" für Schwachsinn.
Kommentar ansehen
31.05.2012 08:15 Uhr von usambara
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@GulfWars: also welche Schmerzen soll das bekämpfen? Zahnschmerzen?
da würde ich eine Paracetamol bevorzugen...
Cannabis ist doch kein Betäubungsmittel wie Morphium/Heroin, was man zB gegen Krebsschmerzen einsetzt.
Cannabis taugt nur gegen Schmerzen im Kopf (keine Kopfschmerzen) sprich Psychosen, Depression, Manie, Demenz, Alzheimer...dabei ist gerade der Rausch der Heilfaktor.
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:12 Uhr von liebertee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: Also wenn du mal ein Glaukom oder ne Depression hast, kannst du gerne Paracetamol einwerfen. Wird sicherlich nicht viel bringen.
Und nein, der Rausch an sich ist mit sicherheit kein Heilfaktor ... wie soll das denn bitte physiologisch funktionieren?
Ich finde es gut, dass es leute gibt, die sich in diese Richtung vorwagen. Zumal es nachweislich Behandlungserfolge gegeben hat und diese neue Version ohne, wenn auch nur einige, unangenehme Nebenwirkungen eingenommen werden kann.
Kommentar ansehen
31.05.2012 10:30 Uhr von maxyking
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
die dumme: Sau. Wer raucht Weed den weils so gut schmeckt. Der nimmt den armen schwer kranken auch noch den Letzten spass. Der Hund.
Kommentar ansehen
31.05.2012 12:27 Uhr von Pyromen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
noch ein grund mehr, israel nicht zu mögen
Kommentar ansehen
31.05.2012 21:44 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, ich dachte bei Nutzhanf ist das bereits der Fall. Wenn der THC-Wert über Generationen gleich niedrig bleiben würde, wäre das allerdings neu und wünschenswert.

Oder aber sie sollen eine Hanfpflanze so züchten, dass sie überhaupt kein Cannabis produziert. Das wäre mir sogar noch lieber. Dann gibt es auch keinen Grund mehr, warum man die Pflanze nicht freigeben kann. Dann kann ich endlich meine Hütte isolieren. Konventioneller Dämmstoff ist in diesen Tagen auch nicht gerade billig.
Kommentar ansehen
01.06.2012 01:35 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZiemlichBelanglos: äääh...?! nutzhanf IST hanf welcher kein thc produziert?! was genau willst du noch? geh, kauf es und isolier dein haus. meine gartenlaube ist auch damit isoliert. ich dichte sogar kupferrohre mit hanf ab O.O
Kommentar ansehen
01.06.2012 09:44 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lykantroph
Kein Hanf auf diesem Planeten enthält überhaupt kein THC. Was glaubst du, warum die Pflanze das denn produziert? Damit sich irgendein Lebewesen berauschen kann? THC ist der UV-Schutz der Pflanze. Der Gehalt des psychaktiven Stoffes ist zwar nur marginal in Nutzhanf, aber er ist vorhanden. Meine Hoffnung an die Wissenschaft ist, dass sie es schaffen eines Tages der Pflanze einen nichtpsychoaktiven Stoff als UV-Schutz einzubauen, sodass ich Hanf selbst kultiveren und mein Haus damit zu dämmen kann. Ich zahle doch nicht extra Geld, damit ich Unkraut bekomme!
Kommentar ansehen
02.06.2012 00:36 Uhr von Don_Vito
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich an wie alkoholfreies Bier.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?