30.05.12 23:50 Uhr
 531
 

Alien-Spur auf dem Mars? - Forscher sprechen dagegen

Bislang galt für die Forscher Methan-Vorkommen auf dem Mars als ein Indiz für außerirdisches Leben. Doch jetzt wurde diese Theorie aufgrund einer neuen Studie in ihrer Wahrscheinlichkeit minimiert.

Das Methan auf dem Mars stammt laut Forschern des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz und ihren Kollegen aus den Niederlanden und Großbritannien zum großen Teil von Meteoriten, die einst auf dem Mars einschlugen.

"Methan entsteht aus unzähligen kleinen Mikro-Meteoriten und interplanetaren Staubteilchen, welche aus dem Weltall auf der Marsoberfläche landen", so der Atmosphärenchemiker Frank Keppler vom Max-Planck-Institut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mars, Spur, Alien, Methan
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 10:17 Uhr von Ruthle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leben: habe schon des öfteren gelesen, dass sich das Leben auf der Erde auch durch Meteoriten entwickelt hat?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?