30.05.12 18:56 Uhr
 1.610
 

Windows XP: Weiter benutzen kostet mehr als neues Windows System kaufen

Nach Berechnungen des IDC Marktforschungsinstitutes verschwendet jede Firma, die weiterhin auf ihre alten Windows XP Rechner setzt, bares Geld. Auf einen neuen Rechner mit Windows 7 umzusteigen, rentiert sich innerhalb kürzester Zeit.

Während bei einem XP-bestückten Rechner im Laufe des Jahres 870 US-Dollar (circa 700 Euro) anfallen, kostet ein entsprechendes Windows 7 System nur 168 US-Dollar (circa 135 Euro) an Betriebskosten im Jahr. Mit der gesparten Summe kann man das neue System finanzieren.

Die Gründe für die geringeren Kosten des Windows 7 Systems liegen in den geringeren Ausgaben für den Support, vor allem auch an der gesteigerten Produktivität. Das IDC hat neun Großunternehmen untersucht, von denen vier komplett auf Windows 7 umgerüstet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geld, Windows, System, XP, Windows XP, Finanzierung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 19:03 Uhr von General_Strike
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
toll! Und wenn ich schauen will, wie gross die Dateien im Verzeichnis sind? Wo ist die Zusammenfassung in der Statusleiste?

Das ist nur ein kleines Beispiel.

Schon mit XP hat MS einiges unternommen, um erfahrenen Nutzern die Bedienung zu erschweren. 7 ist ungleich schlimmer.
Kommentar ansehen
30.05.2012 19:05 Uhr von Allmightyrandom
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ein WWS auf einem Rechner läuft ist doch schnurzpieps ob Win7, 2000, XP oder Vista...

Im Gegenteil: Unser WWS lief lange Zeit nicht mit 7 + SP1, unsere XP Rechner hatten das Problem nicht...
Kommentar ansehen
30.05.2012 19:17 Uhr von 24slash7
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann mir kaum vorstellen, dass mein eTippse ihre Produktivität win Win 7 steigert und statt 220 Anschläge pro Minute jetzt 440 Anschläge schafft. Un ddeib Programmer werden ihren Code sicher auch nicht schneller ausdenken können.
Kommentar ansehen
30.05.2012 19:48 Uhr von General_Strike
 
+2 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.05.2012 19:56 Uhr von Strassenmeister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ General_Strike: Bist du der Generalvertreter von Apple in Deutschland oder was soll der Quatsch?
Kommentar ansehen
30.05.2012 20:03 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Job-Beschreibung eines Marktforschungsunternehmen: Ihr Profil = alles ausser logisch Denken und Rechnen :D
Kommentar ansehen
30.05.2012 20:44 Uhr von Justus5
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich meine W7 Kollegen so im Büro erlebe: Fast täglich kotzt einer ab, und verflucht seinen PC.

Das war letztes Jahr, als alle noch XP hatten, anders. Einfach ruhiger.

Also die Support-Kosten für W7 veranschlage ich mal mit 2k-3k Euro pro Mitarbeiter. Da muss einer lange damit arbeiten, bis die möglicherweise günstigeren Lizenzkosten wieder eingespielt sind.
Kommentar ansehen
30.05.2012 20:53 Uhr von jpanse
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß zwar nicht was ihr mit euren: Rechnern macht, aber ich habe 15 Rechner auf Win 7 umgestellt teilweise sogar mit 64 Bit, meine Dau´s schwören drauf.
Die haben eher über XP geflucht, ok hier und da ist es etwas gebastel, bei 20 JAHRE ALTEN DOS-PROGRAMMEN, aber das ist nichts was man nicht mit DOSBOX! wieder hinbekommt...^^

Ich selber kann auch nicht klagen, alle drei Rechner zuhause laufen auch auf 7.
Meine BOFH Maschine an der arbeit hab ich noch vor mir...aber ich bin einfach zu faul...
Kommentar ansehen
30.05.2012 21:16 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister: Nein,er ist nur ein ganz normaler verblödeter Forentroll und wohnt mit seinen Kollegen Achtungsverblödeter, McMoerphy,Schlottentieftaucher&Co in einer WG.
Kommentar ansehen
30.05.2012 21:32 Uhr von Multiversal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
soso: komisch gestern,wo vor dem Trojaner Flame gewarnt wurde,lief auf deren Rechnern,glaub Fa. Kaspersky hieß die Firma Windows XP!
Kommentar ansehen
30.05.2012 23:04 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Betriebssystem ist doch völlig Humpe. Womit arbeitet man denn an seinem Arbeitsplatz? Irgendeiner speziellen Software, Word/Excell/Outlook Derivaten und das war es doch. Also, was da im Hintergrund Ressourcen verschlingt kratzt niemanden. Nur von Apple habe ich schon die wüstesten Stories gehört.
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:24 Uhr von 24slash7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:34 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: >"Und wenn ich schauen will, wie gross die Dateien im Verzeichnis sind? Wo ist die Zusammenfassung in der Statusleiste?"

Wenn Du schon gegen Windows Vista/7/8 wettern willst, dann suche Dir ein besseres Beispiel.

Gerade die Detailansicht zeigt seit Windows Vista WESENTLICH mehr Informationen an als die Statusleiste es zuvor tat, ist dabei auch noch deutlich übersichtlicher und erlaubt zudem das Bearbeiten von Metadaten. Da vermisse ich persönlich die Statusleiste nun wirklich nicht.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:37 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Justus5: >"Wenn ich meine W7 Kollegen so im Büro erlebe: Fast täglich kotzt einer ab, und verflucht seinen PC.
Das war letztes Jahr, als alle noch XP hatten, anders. Einfach ruhiger."

Irgendwas muss da in der IT aber mächtig falsch laufen. Sowohl privat als auch bei uns im Unternehmen läuft Windows 7 noch mal deutlich runder als Windows XP. Gerade im Unternehmensbereich gab es einige Bugs in XP, die mit 7 behoben wurden (z.B. bremst das Verwenden vieler Netzwerkfreigaben nicht mehr permanent den Explorer aus).

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?