30.05.12 18:28 Uhr
 381
 

Köln: 28-jähriger Rheinschwimmer ertrunken

Der Mann, der beim Pfingstfest in Mondorf in den Rhein gesprungen war, ist tot. Ein Passant sah am Mittwochmorgen die Leiche im Rhein bei Köln treiben.

Der Mann alamierte sofort die Polizei, die Wasserleiche wurde nördlich der Zoobrücke geborgen.

Am Nachmittag bestätigte dann ein Gerichtsmediziner, dass der Tote der ist der im Rhein bei Mondorf unterging. Er ist damit der dritte Bade-Tote in drei Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: street2boy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Tod, Rhein, Ertrinken, Schwimmer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Ex-Faschingsprinz war wohl Kokain-Dealer
München: Zwölfjährige auf Fahrrad von Autofahrer absichtlich gerammt
Niederlande: Chef von Samenbank soll heimlich Großspender gewesen sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2012 02:29 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Besser im Rhein ein Juizid begehen, als sich vor einen Zug legen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Giro d´Italia-Führender muss wegen Magenproblemen während Etappe aufs Klo
"Volksvertreter": ZDFneo konfrontiert in Format Politiker mit kritischen Wählern
Nürnberg: Ex-Faschingsprinz war wohl Kokain-Dealer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?