30.05.12 13:58 Uhr
 145
 

Logitech bringt Drahtlos-Tastatur mit Solarzellen für Apple auf dem Markt

Logitech kündigte seine neue solarbetriebene Drahtlos-Tastatur "Wireless Solar Keyboard K760" mit den Worten "ein perfekter Begleiter für Ihre Lieblingsgeräte von Apple" an.

Die Tastatur kann mit bis zu drei Apple-Geräten gleichzeitig verbunden werden und dank der "easy-switching" getauften Bluetooth-Technologie ist der Wechsel zwischen den Geräten einfach per Knopfdruck möglich. Ein vollgeladener Akku reicht, bei acht Stunden täglicher Nutzung, mindestens drei Monate.

Das Mac-spezifische Tastaturlayout macht das Tippen einfacher und präziser, als bei einer On-Screen-Tastatur ala iPad und Co. Das Keyboard wird voraussichtlich ab Juli für rund 80 Euro erhältlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kollegah_der_Boss
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Tastatur, Solarzelle, Logitech
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 14:01 Uhr von maexchen21
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tja: aber nix für kellerkinder! :D
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:13 Uhr von Kollegah_der_Boss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@maexchen21: laut logitech reicht ein vollgeladener akku mindestens 3 monate, selbst bei völliger dunkelheit :D
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:29 Uhr von maexchen21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sonst: kann man ja auch mal den kühlschrank offenlassen, als kleine lichtquelle :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?