30.05.12 13:42 Uhr
 131
 

Somalia: Neue Hoffnung in Mogadischu

Das ostafrikanische Mogadischu ist vom jahrelangen Bürgerkrieg gezeichnet. Umso hoffnungsvoller sind die Menschen nun, dass, nachdem die radikal-islamistische Al-Shabaab-Miliz ihre Stellung weitgehend geräumt hat, ein Aufschwung stattfinden kann.

Immer mehr kehren zurück in ihr Heimatland, aus London oder den Staaten beispielsweise. Sie kehren zurück in ein neues Mogadischu, in dem Fußball, Tanzen und Fernsehen wieder erlaubt sind. Am Markt wird wieder laut gehandelt und in vielen Branchen werden Arbeitskräfte gesucht.

Doch es gibt auch weiterhin Schattenseiten. Die UN-gestützte Übergangsregierung gilt als eine der korruptesten weltweit. Im August, nach der Präsidentenwahl, soll es eine neue Verfassung geben, so wollen es die Vereinten Nationen. Vielleicht wird es dann besser in diesem kriegsgeplagten Land.


WebReporter: Graf_Kox
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hoffnung, UNO, Korruption, Mogadischu
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 13:42 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Original-Artikel liest sich sehr hoffnungsvoll, den Bürgern und Zurückgekehrten kann man nur alles Gute für die Zukunft wünschen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?