30.05.12 12:59 Uhr
 1.446
 

Syrien: Meldung über das Massaker in Houla eine Ente?

Vor einigen Tagen erreichte die Nachrichtenagenturen eine Meldung der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, in der es hieß, dass das syrische Militär ein Massaker in der Stadt Houla angerichtet haben solle.

Nun wurde bekannt, dass das Foto, dass in der Nachrichtenagentur der BBC gezeigt wurde und laut Untertitel Leichensäcke mit Kinderleichen zeige, bereits im Jahr 2003 durch den Fotografen Marco Di Lauro im Irak aufgenommen wurde.

Laut Aussage Di Lauros "sei er, nachdem er das Foto in den Nachrichten sah, fast vom Stuhl gefallen". Die britische Zeitschrift, "The Telegraph" hat diese Falschmeldung nun öffentlich gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Leiche, Massaker, Fälschung
Quelle: iknews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 12:59 Uhr von ROBKAYE
 
+39 | -10
 
ANZEIGEN
Hier sieht man mal wieder, dass genau wie im Iran, Libyen und Afghanistan, falsche Propaganda in die Welt gestreut wird um Kriege zu legitimieren, die einzig und allein nur den Interessen der Wirtschaft und der Finanzlobby dienen. Wir täten mittlerweile alle gut daran, den Nachrichten der westlichen Nachrichtenagenturen nicht mehr blind zu vertrauen.
Kommentar ansehen
30.05.2012 13:08 Uhr von Sir.Locke
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
es ist das problem, das wir aus den informationen die wir bekommen uns unsere meinung bilden müssen. durch solche berichte, ob nun presse oder internet, kann man mehr oder weniger einfach die öffentliche meinung dahin lenken wo man sie hin haben will...
Kommentar ansehen
30.05.2012 13:58 Uhr von DrStrgCV
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Medien: Ich bin mir sicher dass dies nicht in den Massenmedien auftaucht. Wo ist jetzt die Bundesregierung die ihre Verurteilung für dieses Massaker zurücknimmt ?
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:21 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: Is ja wie das eine Terroristenvideo, das aus nem Shooter-Spiel stammte und im Vorfeld als "echt" ausgegeben wurde ^^

Ja, da sollte man sich schon manchmal fragen, was man davon alles glaubt....heute wird ja nicht mehr recherchiert, sondern kopiert ^^ Mein jetzt nicht SN, sondern die Echten....
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:37 Uhr von usambara
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
hier gefälscht: Kindergarten beim Mittagsschlaf:
http://www.youtube.com/...
Deine News ist erinnert an Holocaust-Leugnung.
Die UN-Beobachter waren vor Ort und hat alle Leichen gezählt und dokumentiert.
Ach- die westliche Welt wird niemals in Syrien einmarschieren, hier gibt es kein Öl.
Und hier die Fake-Djihadisten die vom russischen Staatsfernsehen mit Assads Hilfe vorgeführt wurden:
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:55 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nagut: Kann ja auch sein, dass das wirklich passiert ist, aber die Bilder die man im TV gesehn hat, waren eben nicht die Echten...kA
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:56 Uhr von Bobbelix60
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Dass das Foto von BBC nicht passt, ist mittlerweile bekannt. So was kann ja mal im Eifer passieren. ;-) *grins*
Was mir an der News hier definitiv nicht schmeckt, ist die Aussage im Titel. Eine Ente ist das Massaker bestimmt nicht. Da es sogar vom Assadregime bestätigt wurde. Problematischer ist die Schuldzuweisungen. Und hier steckt der Hund begraben. Cui bono?!? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Assad dahinter steckt. Denn damit könnte er sich ja gleich die Kugel geben.
Kommentar ansehen
30.05.2012 15:03 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bobbelix60: Was redest du von zugeben? Und wie deutest du dann diese Aussage des Assad Regimes?

Von "das Massaker zugeben" kann da wohl keine Rede sein:

http://tinyurl.com/...

Es ist doch mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass vom Westen bezahlte Söldner in Syrien (wie auf damals in Libyen) für Chaos und Aufruhr unter der Bevölkerung sorgen und das syrische Militär versucht, dagegen anzukämpfen. Google mal nach "Christoph Hörstel" und "Syrien". Der ehemalige Top-Journalist der ARD ist mittlerweile in eigener Sache in den Krisenländern unterwegs und berichtete definitiv als "freier" Journalist.. seinen Berichten kann man definitiv mehr Glauben schenken, als denen der westlichen Nachrichtenagenturen.



[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
30.05.2012 15:18 Uhr von Reape®
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
es herrscht ja: das reinste chaos da unten. und die westl. geheimdienste mischen da bestimmt mit.

ein interessanter artikel btw: http://www.hintergrund.de/...

ich erinnere mich da an chrisoph hörstel: erst fällt syrien und dann kommt der iran.
Kommentar ansehen
30.05.2012 15:19 Uhr von Bobbelix60
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Robkaye: Mit "zugeben" habe ich lediglich gemeint, dass die syrische Regierung bestätigt, dass ein Massaker passiert ist, nicht dass sie dafür verantwortlich ist. Wenn man deinen Titel der News liest, könnte man auf die Idee kommen, dass das Massaker überhaupt nicht stattgefunden hat. Und dass das falsch ist, wird auch in deinem tinyurlLink von der syrischen Regierung bestätigt.
Kommentar ansehen
30.05.2012 15:32 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Bobbelix60: Verstehe.. dabei bezieht sich eine "Ente" meiner Meinung nach immer nur auf einen Artikel und nicht auf das Geschehene selbst..
Kommentar ansehen
30.05.2012 15:52 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Robkaye: Okidoki! Dann haben wir das ja geklärt.
Kommentar ansehen
30.05.2012 16:20 Uhr von architeutes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ROBKAY "falsche Propaganda in die Welt gestreut um Kriege zu
legitimieren".....
Da muß ich mich nun doch wundern. Da sucht die UNO
händeringend nach einer Lösung , und du behauptest der
Westen legitimiert einen Krieg.
Ich dachte das ist ein Bürgerkrieg ???
Wirtschaftliche Intressen?? Da gibt es nichts .
Eine Zeitung stellt ein falsches Bild ins Netz , nicht gut,
aber das passiert täglich.
Dann beschwer dich bei der Zeitung .
"wir täten mittlerweile gut daran den Nachrichten der westlichen Nachrichtenargenturen nicht mehr zu vertrauen"

Welcher denn dann ???
Youtube , Radio Moskau ?? nenn doch bitte deine guten
Quellen , die sind sicher völlig neutral.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
30.05.2012 17:17 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
er meint bestimmt Al Chazira oder wie heisst der doch so vertrauenswürdige Sender???
Kommentar ansehen
30.05.2012 17:50 Uhr von Komikerr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Syrien hat eine: nun strategisch wichtige Lage, was indirekt die Wirtschaft mitbetrifft.
Syriens direkte Nachbarn sind der Libanon, Irak, Saudi, Jordanien und die Türkei.
Jordanien hat Israel im Nacken sitzen, der Irak wurde bereits "demokratisiert", Jordanien ist ein Guter Freund der Nato, der Eu und von Israel, verhält sich sonst wie der Libanon relativ neutral und zurückhaltend. Die strategische Lage Türkei´s ist bestimmt jedem bewusst.
Wird Syrien "demokratisiert", steht westlich des Iran´s nichts mehr im Weg, den Iran zu "demokratisieren". Das der Iran noch unmengen von Öl hat.... ein Schelm wer böses dabei denkt.

Dass ein Massaker stattgefunden hat, bezweifle ich nichtmal. Aber ich bezweifle, dass es die syrische Regierung war. Und ich würde es ebenso bezweiflen, wenn es hiesse die "Rebellen" sein dafür verantwortlich.

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:43 Uhr von Pilot_Pirx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unglaublich wie schon wieder: in allen Medien, auch und erst recht im Staatssender ARD/ZDF, ohne genaue Hinterfragung der Boden für einen weiteren sinnlosen Krieg bereitet wird.
Kommentar ansehen
31.05.2012 09:59 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: "Brutkästen"    
Kommentar ansehen
31.05.2012 12:10 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das zieht sich doch wie ein roter Faden durch den "Arabischen Frühling" und ist nicht die erste Manipulation dieser Art. Das gab und gibt es in Ägypten, in Syrien, in Libyen... Nur ein kleines Beispiel auf die Schnelle: http://www.youtube.com/...

(Erinnert mich auch an die Reporterin über das Einstürzen des WTC7 berichtete, das Gebäude aber im Hintergrund noch stand.)

P.S.: Und weil hier die wichtigste aller Fragen in solchen Zusammenhängen fiel, "qui bono", eine passende Shortnews dazu: http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
01.06.2012 11:54 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komikerr: Das einzig wichtige an Syrien ist, das es der letzte russische Brückenkopf am Mittelmeer ist.

Deshalb ist es da auch noch nicht zu irgendwelchen UNSC-legitimierten Eingriffen gekommen. Kannst ja nachschauen, wer dort mit Vetos droht. Sind immer die beiden selben.
Kommentar ansehen
05.06.2012 21:21 Uhr von Volksfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die staatlichen Medien wie ARD/ZDF: sind Kriegshetzer erster Güte. Nach dem verbrecherischen Krieg gegen Libyen frage ich mich, wie lange sich das Volk noch verarschen lassen will...

http://wp.me/...

Hier wir gerade der nächste Krieg vor unseren Augen vom Zaun gebrochen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?