30.05.12 12:55 Uhr
 933
 

Brasilien: Mann malte sich komplett grün an - und kriegt Farbe nicht mehr ab

In Brasilien hat sich ein Mann grün angemalt, weil er sich als "Hulk" maskieren wollte. Das Problem: Jetzt geht die Farbe angeblich nicht mehr weg.

Paulo Henrique dos Santos habe sich inzwischen mehrfach gewaschen, berichtet das brasilianische Portal Paraiba.com. Doch das war erfolglos - die grüne Farbe verschwindet nicht.

Jetzt überlegt der Brasilianer, was er machen soll. Möglicherweise müsse er ins Krankenhaus, sagt er. Eventuell will er auch die Herstellerfirma der Farbe verklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: turamichele
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Brasilien, Farbe, Hulk, grün
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 12:55 Uhr von turamichele
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine kuriose Geschichte ist das schon. Die Quelle schreibt, dass sich dieser Herr womöglich einfach nur wichtig machen will. Ich würde das nicht ausschließen. Auf jeden Fall scheint er ein wenig grün hinter den Ohren zu sein ;-)
Kommentar ansehen
30.05.2012 13:10 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Flex: mit einem Negerkeks und weg ist die Farbe
Kommentar ansehen
30.05.2012 13:13 Uhr von Justus5
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt so viel Dummheit auf der Welt, dass man manchmal nur noch kopfschütteln kann.

Und der will jetzt die Firma möglicherweise auch noch verklagen?
Unfassbar.

Der Depp muss jetzt einfach bloss 4 Wochen warten, dann schuppt sich die Haut, und weg isses. Aber er muss halt 4 Wochen zuhause bleiben. Geschieht im Recht. !!
Kommentar ansehen
30.05.2012 13:30 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es echt ist ärgert er sich sicher grün :D
Kommentar ansehen
30.05.2012 15:36 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist nicht ungefährlich, da die Haut auch ein Atmungsorgang ist. Und wenn die Poren zu sind, dann sollte man sich nicht darauf verlassen, dass das ohne gesundheitlichen Schäden abläuft.
Kommentar ansehen
30.05.2012 17:29 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke du solltet jetzt in Bett gehen, entweder bist du sturzbetrunken, vollgekifft, oder von Geburt aus, auf diesem geistigen Stand stehen geblieben.
Kommentar ansehen
30.05.2012 19:34 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Das mit der Haut ist ein uralter Mythos, der u.a. durch James Bond "Goldfinger" entstand. Wurde schon mehrfach als "Mythos" bewiesen, wenns rein um das Behindern der Atmung ging. (soviel zu deinem "Atmungsorgan").

Menschen sind keine Amphibien sondern Lungenatmer.
Die <1% Hautatmung haben keinen nennenswerten Einfluss.
(Oder warum ersaufen Taucher nicht, wenn die ein paar Stunden unter Wasser sind und genügend Atemluft in Flaschen dabeihaben?)

Bei normaler (ungiftiger!) Farbe gibt es da keinerlei gesundheitliche Probleme.

Sind da natürlich irgendwelche Lösungsmittel drin, die über die Haut resorbiert werden, ist das was anderes. Das hätte der Möchtegernhulk aber schon gemerkt, bevor die Farbe getrocknet ist.

Wenn sich derjenige jetzt irgend ne Latexfarbe oder sonstiges gas-/wasserdichtes draufschmiert, dann kann er schon mal Probleme mit der Thermoregulation kriegen, wenns "schwitzen" einfach nicht mehr geht. (Hat aber nix mit Atmung zu tun)
Kommentar ansehen
31.05.2012 03:49 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe es, wenn Farbe funktioniert: nicht, wenn man sich über dei Funktion der Farbe beschwert. Normalerweise lauten Beschwerden immer, die Farbe deckt nicht, hält nicht .....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?