30.05.12 12:34 Uhr
 65
 

Fußball/Italien: Wegen Wettskandals soll nun auch Gianluigi Buffon befragt werden

Der Manipulationsskandal im italienischen Profifußball weitet sich immer mehr aus. Die "Gazetta dello Sport" will erfahren haben, dass nun auch der Spielführer der italienischen Nationalelf, Gianluigi Buffon, als Zeuge von der Polizei befragt werden solle.

Grund sollen unbedachte Äußerungen Buffons zu einer Ergebnisabsprache des Spiels AC Siena und Novara Calcio gewesen sein. "Wenn zwei Mannschaften unentschieden spielen wollen, ist das ihre Sache. Manchmal sagt man: Zwei Verletzte sind besser als ein Toter", hatte Buffon erklärt.

Cremonas Staatsanwalt Roberto Di Martino hatte dazu gesagt, dass sich Buffon diese Äußerungen besser verkniffen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Polizei, Italien, Wettskandal, Gianluigi Buffon
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?