30.05.12 12:32 Uhr
 563
 

2011 stark angestiegene Zahl von Hirnhautentzündungen durch Zecken (Update)

Um mehr als 60 Prozent ist die Anzahl der FSME-Fälle (Frühsommer-Meningoenzephalitis) im letzten Jahr durch Zeckenbisse gestiegen. Vor allem in Süddeutschland ist die Gefahr einer Ansteckung groß.

Im Saar-Pfalz-Kreis im Saarland, wird dringend eine Impfung empfohlen. Dieses Gebiet wird mittlerweile erstmals als Risikogebiet eingestuft. Außerdem gelten Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Südhessen als Risikogebiete.

Die Anzahl stieg von 260 Erkrankungen 2010 auf 423 in 2011. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt allen, die in Risikogebiete reisen oder dort wohnen, sich impfen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bayern, Impfung, Zecke, Robert-Koch-Institut, FSME
Quelle: www.berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 14:16 Uhr von Nebelfrost