30.05.12 11:36 Uhr
 378
 

Senioren bekommen zu viele Medikamente

Knapp 2,3 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Für viele davon ist es nicht ungewöhnlich, bis zu zehn Medikamente am Tag einzunehmen. Besonders Senioren sind betroffen.

Dabei sollten Ärzte einem Patienten nicht mehr als fünf verschiedene Pillen pro Tag zumuten. Eine Studie zeigt, dass viele verschriebene Medikamente sogar überflüssig seien.

Eine bewusstere Ernährung würde viele Beschwerden im Vorfeld verhindern, so Experten. Nicht nur körperliche, auch geistige Leiden ließen sich so vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Medikament, Senioren, Pharmazie
Quelle: www.pt-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 12:14 Uhr von Draco Nobilis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
klar doch: Naja, für Medikamente kann man Geld verlangen, für gesunde Ernährung aber nicht.
Passt ja super ins System^^
Kommentar ansehen
30.05.2012 12:31 Uhr von General_Strike
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
gesunde Ernährung: Es würde helfen, wenn ungesunde Lebensmittel (Bier, Burger, Kuchen) höher besteuert und dafür die Steuern auf Gemüse gestrichen werden.

Wenn ein Bier plötzlich 1 Euro statt 30 Zent kostet und ein Mineralwasser nur noch 10 Zent statt 30 Zent, fällt die Wahl für viele leichter.
Kommentar ansehen
30.05.2012 14:10 Uhr von SHA-KA-REE
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Ein Bier für 30 Cent? Für 30 Cent bekommt man vielleicht Oettinger, aber wohl kaum ein Bier. ;-)

Mineralwasser zu verbilligen ist unsinnig, denn man sollte den Trend importiertes Mineralwasser statt qualitativ ähnlich hochwertigem (und manchmal sogar höherwertigem) Leitungswasser zu trinken nicht auch noch unterstützen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?