30.05.12 09:57 Uhr
 1.336
 

"Krieg der Sterne": Das sind die 20 wichtigsten Figuren

Am 25. Mai 2012 hat die "Star Wars"-Saga ihren 35. Geburtstag gefeiert. Deshalb hat eine Website die 20 wichtigsten Figuren innerhalb des "Krieg der Sterne"-Universums ermittelt.

Auf den ersten Rang schaffte es dabei Darth Vader, der einst ein rechtschaffener Jedi war und erst unter dem Einfluss von Imperator Palpatine zur dunklen Seite wechselte. Han Solo, gespielt von Harrison Ford, schaffte es auf den zweiten Platz.

Ebenfalls in den Top 20 enthalten: Der Droide R2-D2, der Gangster Jabba the Hutt sowie Figuren, die nur in den Spielen zur Sternensaga vorkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Liste, Charakter, Bedeutung, Krieg der Sterne
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 09:57 Uhr von Session9
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die komplette Top 20 findet ihr in der Quelle. Mit den meisten Platzierungen kann ich mich arrangieren, aber Boba Fett hätte ich weiter vorne gesehen.
Kommentar ansehen
30.05.2012 10:25 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
soll das hier nen witz sein?! wie viele filme und serien gibt es? dürfen oder müssen wir uns jetzt auf etliche dieser "news" "freuen"???
Kommentar ansehen
02.06.2012 05:17 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Mist: Die meisten dieser Charaktere sind schon früher aufgetaucht. Wer zum Teufel hat diesen Artikel geschrieben?
Kommentar ansehen
27.09.2013 22:17 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man erkennt hier, dass von dem ursprünglichen Star Wars Feeling kaum noch etwas übrig ist. Hier werden die wichtigen Personen nach hinten verfrachtet, weil man sie in den neuen Folgen nicht kennt. Star Wars ist die Geschichte um die drei Figuren Luke Skywalker, Han Solo, Prinzessin Lea. Darth Vader war der Bösewicht, C-3PO und R2-D2 waren die Beilage.

Dank Star Wars I bis III hat George Lukas aus Star Wars ein Familiengeschichte um Anakin Skywalker gemacht. Die alten Fans haben da snicht geschluckt, die neuen schon.

Einst was Darth Vader der Bösewicht schlecht hin, noch böser als Hitler. Dann hat man seine Jugendjahre gezeigt und plötzlich haben ihn alle lieb.

Ich hoffe George Luckas dreht nie Das Dritte Reich Episoden I bis III, in dem er Adolf Hitler als Knaben (in Episode I), als draufgängerischen Jugendlichen (in Episode II) und seine Umwandlung zum Bösen (in Episode III) zeigt. Dann haben alle Adolf wieder lieb und der 2. Weltkrieg wird von den jungen Weltbürgern nur noch als eine Familientragödie wahrgenommen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 22:47 Uhr von Trallala2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Biographien sind nicht förderlich, dann sie schränken den Drehbuchautoren ihre Kreativität ein. Sie können nicht wie sie wollen, sie müssen der Biographie folgen. Und die kann gelegentlich Schwachsinn sein. Die Einschränkungen hat man schon bei Episoden I bis III gesehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?