30.05.12 07:01 Uhr
 5.230
 

Größte öffentliche Toilette der Welt in Japan eingeweiht

Die japanische Stadt Ichihara hat seit vergangenen Monat eine besondere Attraktion. Dort wurde direkt neben dem Bahnhof die größte Toilette der Welt eingeweiht. Vorerst kann die Toilette aber nur von Frauen genutzt werden.

Eine 200 Quadratmeter große Fläche mit Bäumen, Blumen und einem geschwungene Pfad zu einer Glaskabine mit einem einzelnen blütenweißen Klosett ist umgeben von einem zwei Meter hohen Zaun. Wer will, kann in der Glaskabine bei seiner Sitzung noch einen Vorhang zuziehen.

Gekostet hat das Ganze 125.000 Dollar. Der Architekt der Anlage sagte bei der Eröffnungszeremonie nach einer "Probesitzung": "Ich konnte den spektakulären Ausblick genießen und fühlte mich dennoch geschützt." Kritiker finden, dass die Toilettenanlage eine reine Geldverschwendung ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, Geld, Japan, Toilette
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 07:01 Uhr von Klopfholz
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Klo mit Park drumrum. Das ist ganz große Kultur. Alleine dafür lohnt es sich doch mal nach Ichihara zu fahren.
Kommentar ansehen
30.05.2012 07:10 Uhr von PumpGun
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
In Deutschland: würde den Bau Hochtief übernehmen - für 5 Millionen Euro würde man dann 10 Quadratmeter mit echtem italienischen Marmor auf dem Boden bekommen. Und vergoldete Türgriffen an der Automatiktür. Mit 6 Monaten Verspätung wäre der Bau dann fertig. 125.000 Dollar sind ein Witz, wenn ich an das Betonklotzfeld in Berlin denke, wo bereits jetzt erste Steine bröckeln. Oder an die Elbphilharmonie, die noch nicht mal halbwegs fertig ist und die Kosten ins Unermessliche laufen.

Ach ja, die Wartungskosten von 400.000 Euro jährlich für Klopapier, Seife und Personal mit Pümpel und Dampfreiniger kommen hier ja noch hinzu. Bevorzugt werden in Deutschland solche Toiletten aber nicht im Stadtkern, sondern mehr so in Randlagen hingestellt. Am Ende von Buslinien zum Beispiel. Am Wendeplatz in Klein-Kleckersheim.

[ nachträglich editiert von PumpGun ]
Kommentar ansehen
30.05.2012 07:47 Uhr von General_Strike
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
gut dass die nicht in Indien steht: Sonst würde die bei der Grösse bis zum Himmel stinken, weil spätestens übermorgen bereits in jede Ecke gekackt worden wäre.
Kommentar ansehen
30.05.2012 08:26 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PumpGun: Mitten in der Stadt ist dafür ja auch kein Platz. Außerdem willst ja nicht mitten am Brandenburger Tor so eine Fixerstube. Was sollen denn die Touristen denken.
Kommentar ansehen
30.05.2012 08:28 Uhr von Adina
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte man auch einfacher haben können einfach ein Loch in die Erde graben - feinste Natur drumrum für ganz wenig Geld ;-)
Kommentar ansehen
30.05.2012 09:55 Uhr von nyquois
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und zur Neueröffnung durfte jeder einmal gratis sein Geschäft dort erledigen :)
Kommentar ansehen
30.05.2012 09:56 Uhr von mr_schlau
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht kommen €ure Einwände daher, dass es in Deutschland nicht möglich ist eine öffentliche Toilette in brauchbarem Zustand zu erhalten, weil keiner einen Sinn für öffentliches Eigentum hat?
Ich war gerade in Japan und JEDES Bahnhofs WC war so sauber, dass sich die meisten deutschen Restaurants mehr Schmutz am Besteck haben, das gerade frisch aufgedeckt wird.

Also weiterhin alles zusch*** und über Die meckern, die es besser machen!
Kommentar ansehen
30.05.2012 10:13 Uhr von jo-82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur für Frauen? Die Schüssel wird in kürze Knallgelb sein. ;(
Kommentar ansehen
30.05.2012 10:15 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Deswegen gibt es da keine Ecken.

Ich hab schonmal gehört, daß es in Indien eine Toilette gibt, am Ende des Ganges. Ist aber nicht sicher, nur aufgeschnappt.
Kommentar ansehen
30.05.2012 12:05 Uhr von Shortpulse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wow der Architekt der Anlage hats geschaft aus Scheisse Geld zu machen - respekt....
Kommentar ansehen
30.05.2012 21:18 Uhr von laberschnauze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee für die Herren erstmal nicht, weil noch nen Automat gebaut werden, der ins Bild passt für die getragenen Slips.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?