29.05.12 19:11 Uhr
 34
 

US-Ölpreis legt zu, hat aber seit Anfang Mai zwölf Prozent eingebüßt

Am heutigen Dienstag zeigten sich die Aktienmärkte positiv (ShortNews berichtete). Das sorgte auch für gute Stimmung an den Ölmärkten.

So kletterte der Preis für ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) an der NYMEX in New York um 0,98 auf 91,84 US-Dollar.

Nichts desto Trotz hat der US-Ölpreis seit Anfang diesen Monats 12 Prozent eingebüßt. Insider vertreten die Meinung, dass dies auf die Sorge der Investoren um eine mögliche Verschärfung der Euro-Schuldenkrise zurückzuführen ist. Im Fokus stehen hier die Neuwahlen in Griechenland Mitte Juni.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Ölpreis, Mai, Anfang
Quelle: www.boerse-go.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2012 07:10 Uhr von Stigma_Bln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
19:11 hatte: der Ölpreis WTI 90,83 und nicht 91,84. Schade finde ich nur, dass man die 12% nicht beim Tanken merkt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?