29.05.12 16:34 Uhr
 153
 

Fußball: VfB Stuttgart will Julian Schieber nicht zu Borussia Dortmund ziehen lassen

Der Deutsche Meister und DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund möchte Julian Schieber (23 Jahre) vom VfB Stuttgart unter Vertrag nehmen (ShortNews berichtet). Bisher sah es so aus, als wenn der Wechsel ohne Probleme über die Bühne gehen würde.

Allerdings wollen die Stuttgarter Schieber jetzt unbedingt behalten. Fredi Bobic (VfB) erklärte: "Wir wollen Julian nicht verkaufen und werden sehen, was möglich ist."

Der VfB verlangt eine Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro, während der BVB bereit ist lediglich sechs Millionen Euro zu bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Dortmund, Stuttgart, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, Julian Schieber
Quelle: www.fussballtransfers.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 22:40 Uhr von keckboxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Jahr Vertrag: Da Schieber nur noch ein Jahr Vertrag hat und nach eigener Aussage nur zum BVB will, würd ich grad einfach das Jahr abwarten und ihn ablösefrei verpflichten. Schieber wird das Wartejahr dann mit einem Handgeld versüßt.

Ganz einfach.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?