29.05.12 15:35 Uhr
 360
 

Spanien löst Deutschland als "Beschwerde-Europameister" ab

Die Bundesrepublik hat wieder einen Europameistertitel an Spanien verloren. Es ist der Titel "Beschwerde-Europameister". Dies geht aus dem aktuellen Jahresbericht des Europäischen Ombudsmannes hervor.

Dem Bericht zufolge wurden aus Spanien beim EU-Bürgerbeauftragten 361 Beschwerden eingereicht. Deutschland reichte nur 308 ein. Auf den weiteren Plätzen sind Polen und Belgien.

Beschwert wird sich hauptsächlich wegen mangelnder Transparenz, Diskriminierung und scheinbarer Ungerechtigkeiten. Insgesamt sank aber die Anzahl der Beschwerden von 2.667 auf 2.510. Beim Europäische Ombudsmann kann sich jeder Einwohner der EU über vermeidliche Missstände beschweren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Spanien, Beschwerde, Europameister
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 15:35 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Verdammt. Wieder ein Titel vor der Nase weggeschnappt. Es zeigt aber, dass den Spaniern die EU scheinbar doch nicht so egal ist.
Kommentar ansehen
29.05.2012 18:56 Uhr von AOC
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
HarHar: Als würde sich irgend ein EU-Abgeordneter für die Belange der Eu Bürger Interessieren, die Briefe werden bestimmt nur geografisch erfasst, und landen dann ohne weiteres im Müll.

[ nachträglich editiert von AOC ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?