29.05.12 14:53 Uhr
 755
 

Iranische Truppen in Syrien bestätigt

Wie schon lange vermutet, bestätigte nun ein hochrangiger Kommandant der iranischen Revolutionsgarde den Aufenthalt der sogenannten Al-Quds-Brigade in Syrien.

Ismail Gha´ani ist stellvertretender Chef der Al-Quds-Einheit, einer Spezialeinheit der Revolutionsgarde, die nur auf ausländische Einsätze spezialisiert ist.

Die Präsenz iranischer Truppen auf syrischem Staatsgebiet rechtfertigte er damit, dass so große Massaker durch die Opposition verhindert werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: usambara
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Syrien, Truppe, Kommandant
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 14:53 Uhr von usambara
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die iranische Al-Quds-Einheit bildete u.a. die radikal-islamische Hisbollah im Libanon aus, die sich offenbar auch an den Kämpfen im Nachbarland beteiligt.
Kommentar ansehen
29.05.2012 15:10 Uhr von Stick
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Iran: nicht weiter verwunderlich, nachdem bereits bekannt wurde, das Teheran Assad mit Waffen und Geld unterstützt.
Kommentar ansehen
29.05.2012 15:11 Uhr von usambara
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ein UN-Sprecher sagte heute, das "nur" 20 Menschen durch Granatenbeschuss im "Massaker von Houla" starben, über 90 weitere wurden anschließend zusammen getrieben und aus nächster Nähe getötet- darunter 50 Kinder und 30 Frauen.
Houla ist eine sunnitische Gemeinde, die an ein schiitisches Siedlungsgebiet grenzt.
Das syrische Regime setzt sich fast ausschließlich aus schiitischen Alawiten zusammen. Ebenso
ist der Iran und die libanesische Hisbollah schiitisch.
In einem solchen sektiererischen Bürgerkrieg dürfte der geplante alleinige Austausch von Präsident Assad (USA mit Russland) wirkungslos bleiben, um das Land zu befrieden.
Kommentar ansehen
29.05.2012 15:56 Uhr von architeutes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Iraner andere an den Pranger stellen , und selber kräftig
mitmischen. Heuchler.
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:14 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:18 Uhr von Ic3frog
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Butzelmann: Es ist nicht wirklich klug von dir, deine These auf einem Propagandagerät des Iran zu stützen. Die Islamic Republic News Agency ist Teil des iranischen Ministeriums für Kultur und islamische Lenkung.

*selfowned*
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:28 Uhr von Stick
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Butzelmann: das was du da verbr... geschrieben hast, kann nicht dein Ernst sein. Nenn mir einen logischen Grund warum die Rebellen die Leute abschlachten sollten, die sie eigentlich beschützen wollen?
Laut der UNO sind bei dem Massaker *nur* wenige durch direkten Beschuss von schweren Waffen umgekommen. Die weit aus meisten seien zusammengetrieben worden sein und wurden dann hingerichtet.
Im Verdacht steht die regierungsnahe Schabiha-Miliz.
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:37 Uhr von architeutes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Butzelmann: "die Oppositionellen schlachten hier die BEVÖLKERUNG
ab...mit freundlicher Unterrstützung des Westens!"
Die Propaganda deiner Genossen hat noch nie etwas
getaugt , immer viel zu dick aufgetragen , und durch nichts
zu belegen. Immer ist es der Westen , alle anderen sind
Rein , ohne Makel und von edler Gesinnung.
Linke Propaganda ist sowas von lächerlich , ich wüsste gerne
wer sich sowas ausdenkt.
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:41 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Butzelmann: da nehmen sich wohl beide Seiten nichts, nur das hier passiert staatlich angeordnet:
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:46 Uhr von pest13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo ist das Problem? Saudi-Arabien unterstützt offen syrische "Rebellen" mit Geld, Waffen und Propaganda. Der Assad ist zwar kein Unschulds Lahm, aber er ist um einiges besser als die "Freunde" Syriens. Wenn Assad fällt, dann sind wir in Europa wirklich im A...., denn er ist der einzige Staatsoberhaupt, der die trennung zwischen Religion und Staat garantiert.
Kommentar ansehen
29.05.2012 16:47 Uhr von Stick
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Butzel: das die Rebellen keine reine Weste haben und sehr viele religiöse Fanatiker sind, ist mir auch klar. Und das nach einer Revolution, wo ein neuer Staat aufgebaut werden muss, nicht von Anfang alles toll ist, sollte jedem genauso klar sein.
Ich finds auch nicht toll, das nach dem arabischen Frühling fast überall nur konservative Religiöse Spinner an die Macht gekommen sind.
Aber trotzdem urteile ich objektiv über das was passiert ist und lasse mir nicht die Meinung von irgendwelchen Agenturen aufdrängen, deren Nähe zu einem Unrechtssystem jeder Blinde mit Krückstock sehen könnte. Und schon gar nicht bilde ich mir eine Meinung nach Youtube-Videos. oO

[ nachträglich editiert von Stick ]
Kommentar ansehen
29.05.2012 17:06 Uhr von Stick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: hört sich doch ordentlich an, ich bin dabei ;)
Kommentar ansehen
01.06.2012 22:30 Uhr von Ahira
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo liegt die Wahrheit ist hier das Problem. Ich traue Assad überhaupt nicht, genausowenig mochte ich Saddam Hussein oder Gaddhafi.
Man sollte aber aus der Erfahrung lernen.
Assad hätte eingebunden werden können und das Problem entstand erst, als Assad entschied sich zusammen mit Russland und Iran für eine Gaslieferinfrastruktur für Europa entschied und dem amerikanischen Projekt Nabucco eine Absage erteilte.
Das ist die grosse Heuchelei des Westens, denn wenn Assad ja zu Nabucco gegeben hättte, wäre er aus Sicht der westlichen Staaten ein "lupenreiner" Demokrat geworden, nun hat er Russland bevorzugt und somit ist er ein Diktator,
Umgekehrt wäre es aus Sicht von Russland wohl auch so gewesen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?