29.05.12 14:39 Uhr
 578
 

Vermeintliche UFO-Sichtung in Mainz ruft Polizei auf den Plan

Wie am heutigen Dienstag bekannt wurde, meldeten am Freitag um 23.30 Uhr Passanten in Mainz ein grün-rot blinkendes Flugobjekt am Nachthimmel. Diese Sichtung konnte von einer Polizeistreife tatsächlich bestätigt werden.

Am Rheinufer trafen die Beamten auf einen Mann aus Australien. Der Australier hielt eine Drachenschnur in der Hand. Am Ende der Schnur blinkte ein Drachen mit einer Spannweite von etwa zwei Metern. An der Unterseite des Flugobjekts befanden sich mit Klettband befestigte Leuchtdioden.

Der Mann gab an, dass er 300 Meter Schnur auf der Rolle habe. Auch am Abend zuvor habe er den Drachen steigen lassen. Tatsächlich gingen auch am Vorabend entsprechende Meldungen bei der Polizei ein. Eine Gefahr bestand nicht. Der Drachenbändiger stellte sein Hobby dennoch ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Plan, UFO, Mainz, Sichtung
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen