29.05.12 12:07 Uhr
 153
 

Toronto: Passagiermaschine verliert Metallteile und muss notlanden

Eine Passagiermaschine mit insgesamt 334 Menschen an Bord musste schon kurz nach ihrem Start in Toronto umdrehen und notlanden. Schon kurz nach dem Abheben soll es einen Motorausfall gegeben haben.

Dann soll das Flugzeug über Mississauga, einer Stadt mit 700.000 Einwohnern, mehrere Teile aus Metall verloren haben. Hierbei wurden am Boden mehrere Fahrzeuge beschädigt.

Es waren 334 Menschen an Bord. Davon waren 318 Passagiere.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Motor, Notlandung, Toronto
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 13:47 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum schreibst du 2-mal, dass 334 Menschen an Bord waren? Es wäre ausreichend gewesen, wenn du geschrieben hättest: Es waren 318 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder an Bord.

Ironie on: Anfänglich waren es 337 Personen, denn ein Mechaniker war noch in einem der Radkästen und war mit der Inspektion noch nicht fertig. Der fiel aus einer Höhe von 15 m zu Boden, später dann auch noch die noch nicht montierten Teile.

Ironie off
Kommentar ansehen
29.05.2012 14:28 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: letzte Satz stammt von den Checkern, nicht von mir. Ich hatte ihn gänzlich anders geschrieben. Denn so wie er nun dort steht macht er keinerlei Sinn ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?