29.05.12 11:59 Uhr
 1.238
 

Formel 1: Red Bull unter Beschuss - Vorwurf wegen illegalem Unterboden

Red Bull steht momentan unter Beschuss verschiedener Formel-1-Teams. Demnach soll Red Bull unerlaubterweise Öffnungen vor den Hinterrädern am Unterboden haben. So lautet zumindest der Vorwurf der Teams.

Ob das wirklich nicht erlaubt oder doch regelkonform ist, steht momentan nicht fest. Die FIA möchte in den nächsten Tagen endgültig eine Entscheidung treffen.

"In den nächsten Tagen werden wir unsere Position dazu klarstellen. In unseren Augen haben beide Seiten schlüssige Argumente. Red Bull wurde bisher jedenfalls noch nicht darum gebeten, etwas zu verändern", erklärte der Weltverband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Vorwurf, Red Bull, Beschuss
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 12:09 Uhr von Suitcase
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Überschrift ist falsch: Illegal sind die Öffnungen erst dann, wenn die Entscheidung in diese Richtung gefallen ist.
Kommentar ansehen
29.05.2012 12:36 Uhr von bingegenalles
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
sei nicht so hart zu crushial

das wort busen titten vulva und halb nackt kann er wie kein anderer in sinnlose überschriften positionieren
Kommentar ansehen
29.05.2012 17:38 Uhr von donionline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nicht schon wieder-_-: und weiter geht die regelschlacht. leute konzentriert euch mal wieder auf EUER auto und EURE fahrer!!
früher ist der eine mit ner turbine (brabham) unterwegs gewesen, während der andere ne doppel-vorderachse (tyrell) hatte, ganz zu schweigen von den teils sehr ulkigen chassisentwürfen, die man im bild (unten verlinkt) sehr schön schon mit bloßem auge auseinander halten kann. viele entwicklungen trugen zu verbesserungen in der fahrzeugindustrie bei, von denen man manche dann auch in der großserie wieder finden konnte. heute wird jedes selbst entwickelte teil, dass einem, wenn es funktioniert, ja auch zu recht einen vorteil verschafft, einfach wegreglementiert, sprich verboten. die formel 1 war schon oft ein boden für "beta-tests" neu entwickelter teile. viele sind danach zwar wieder in die kiste gewandert, andere konnten sich aber bis heute durchsetzen. heute ist jedes auto wie das andere, wenn die lackierung nicht wäre, könnte man keines mehr vom anderen unterscheiden, da es keinen spielraum mehr für eigenes design gibt. zudem sind die autos dieser saison eine der hässlichsten generationen, die es je gab! diese potthässlichen "schnäbel" verschandeln die komplette rennserie!

(hier der o.g. bildlink:
://http://www.f1-site.com/... )
Kommentar ansehen
29.05.2012 18:16 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mercedes weg nun wieder gegen RedBull
ich wär dafür einheitsmotor und design jeden selbst überlassen so lang es keine gefährdung anderer entsteht

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?