29.05.12 11:44 Uhr
 607
 

Stuxnet Nachfolger Flame: Wurm als neue Waffe im Cyberkrieg

Die Malware Flame, die von Kaspersky entdeckt wurde, scheint eine neue Waffe zu sein, die im Cyberkrieg eingesetzt werden könnte. Der Flame Wurm ist bislang zum größten Teil im Nahen Osten aufgetaucht.

Laut Kaspersky ist Flame mit "Flamer", der von der iranischen Maher CERT Group und "SkyWiper", der vom ungarischen CrySyS Lab entdeckt wurde, identisch. Laut Kaspersky verbreite sich die Flame Malware kontrollierter als die Stuxnet-Varianten.

Der Flame Wurm sammle Daten von Netzwerken und sogar von Bluetooth-Geräten, um diese über einen getarnten SSL-Kanal an C-&-C-Server auf der ganzen Welt zu versenden. Zudem kann der Wurm Audio-Aufnahmen über, an infizierte Geräte angeschlossene Mikrofone, tätigen und weiteres Unheil anrichten.