29.05.12 11:06 Uhr
 1.427
 

Dänemark: Offenbar wurde ein Terrorakt verhindert

Nach Angaben der dänischen Behörden hat man zwei Dänen mit somalischer Herkunft verhaftet. Sie sollen im Verdacht stehen, einen Terroranschlag geplant zu haben.

Einen der Brüder im Alter von 18 und 23 Jahren konnte die Polizei am Kopenhagener Airport verhaften. Der andere verdächtige Bruder konnte in seiner Aarhuser Wohnung dingfest gemacht werden.

Nach Angaben der Behörden wurden verdächtige Gespräche der beiden Brüder abgehört. Einer soll auch an einem Trainingscamp der radikalislamischen Shebab-Miliz in Somalia teilgenommen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Festnahme, Bruder, Dänemark, Somalia
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 13:17 Uhr von uhrknall
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
sowas musste ja kommen nachdem nun gefordert wird, sämtliche Telefonate zu überwachen. Das dauert immer nur ein paar Tage, bis solch ein verhinderter Terrorakt in Europa geschieht. Seltsam...

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
29.05.2012 13:23 Uhr von Wieselshow
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@zombie69: Laber nicht dumm rum.
Man kann die Staatsangehörigkeit auch aberkannt bekommen.

[ nachträglich editiert von Wieselshow ]
Kommentar ansehen
29.05.2012 14:06 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In manchen Länder bekommt man als Einanderer keine Staatsbürgerschaft. Ich denke mal, die sind nicht ohne Grund abgehört worden.
Kommentar ansehen
29.05.2012 14:21 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Wieselshow: >Laber nicht dumm rum.<

Sei nicht so unhöflich.


>Man kann die Staatsangehörigkeit auch aberkannt bekommen.<

Prinzipiell geht das, aber es hat viele Hindernisse.
Außerdem ist derjenige ja nach Aberkennung der dänischen Staatsangehörigkeit staatenlos und das Herkunftsland nimmt ihn nicht zurück. Also bleibt derjenige so oder so in Dänemark.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?