29.05.12 07:22 Uhr
 1.173
 

Chile: Tötung von 500.000 Schweinen geplant

In der größten Schweinefarm Chiles sollen 500.000 Schweine getötet werden, weil von ihnen Gesundheitsgefahren ausgehen sollen.

Mit Protesten der Anwohner gegen die Farm fing alles an. Da die Proteste mehr und mehr gewalttätig wurden, flüchteten hunderte Arbeiter der Farm aus Angst. Daraufhin verhungerten und verdursteten eine unbekannte Anzahl von Schweinen.

Die Regierung deklarierte einen "Gesundheitsnotstand" und ordnete die Schließung der Anlage an. Außerdem wurde eine Evakuierung der Schweine angeordnet, die der Betreiber der Farm jedoch nicht durchführen will. Somit scheint das Schicksal der Schweine besiegelt zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schwein, Chile, Farm, Schlachtung, Gesundheitsgefährdung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2012 09:09 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
mich würde mal interessieren, wieso die anwohner überhaupt so penetrant gegen die anlage protestiert haben. was war das ursprüngliche motiv? die gegenwärtige misere scheint ja überhaupt erst durch eben diese proteste ausgelöst worden zu sein. stecken da letzten endes sogar ein paar filzbärte dahinter? ;-) wobei das für südamerika wohl eher SEHR unwahrscheinlich wäre.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
29.05.2012 09:40 Uhr von CrazyWolf1981
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn so ein: Massen Schweinebetrieb in der Nähe läuft wo du wohnst, kannst du nicht mehr normal Luft holen. Von der Tierquälerei mal abgesehen.
Kommentar ansehen
29.05.2012 09:43 Uhr von jpanse
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ein kollege wohnte direkt gegenüber: von einem Schweinestall. Der Gestank war einfach unerträglich. selbst bei geschlossenen Fenstern stank es immer in der Wohnung. Der Geruch war nicht wegzubekommen.

Und da hat der wind noch nicht mal aus Richtung des Schweinstalls geweht.

Jetzt ist er umgezogen.
Kommentar ansehen
29.05.2012 10:12 Uhr von stitch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
500.000 Schweine sind auch ne Menge: Ich habe mal eine Anlage mit 25.000 Schweinen (und das ist für westeuropäische Verhältnisse schon ziemlich groß) von innen gesehen. Eine Anlage in der Dimension verseucht die ganze Umgebung, und zwar das Wasser, die Luft, den Boden, einfach alles.
Kommentar ansehen
30.05.2012 00:16 Uhr von 1234321
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Schande! Die sollten sich was schämen, da unten in Chile!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?