28.05.12 20:26 Uhr
 1.341
 

China: Massenmörder verfütterte seine Opfer an seine Hunde

In der chinesischen Provinz Yunnan wurde ein mutmaßlicher 56-jähriger Serienmörder festgenommen. Mindestens elf Morde werden ihm zur Last gelegt.

Vizepolizeidirektor Wu Huayong bestätigte, dass der Mann Teile seiner Opfer an seine Hunde verfüttert haben soll. Beweise, dass der Mann auch selbst Fleisch seiner Opfer gegessen hat, liegen bisher nicht vor.

Suchworte wie "Kannibalismus in Yunnan" im Internet wurden bereits blockiert. Der Angeklagte hatte 1979 bereits die Todesstrafe mit einem zweijährigen Vollzugsaufschub erhalten, wurde aber 1997 entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Opfer, Hund, Mörder, Massenmörder
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"
G20-Gipfel: Bundesregierung will einige Security-Leute Erdogans nicht hier haben
Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?