28.05.12 20:26 Uhr
 1.341
 

China: Massenmörder verfütterte seine Opfer an seine Hunde

In der chinesischen Provinz Yunnan wurde ein mutmaßlicher 56-jähriger Serienmörder festgenommen. Mindestens elf Morde werden ihm zur Last gelegt.

Vizepolizeidirektor Wu Huayong bestätigte, dass der Mann Teile seiner Opfer an seine Hunde verfüttert haben soll. Beweise, dass der Mann auch selbst Fleisch seiner Opfer gegessen hat, liegen bisher nicht vor.

Suchworte wie "Kannibalismus in Yunnan" im Internet wurden bereits blockiert. Der Angeklagte hatte 1979 bereits die Todesstrafe mit einem zweijährigen Vollzugsaufschub erhalten, wurde aber 1997 entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Opfer, Hund, Mörder, Massenmörder
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Frau entdeckt in Caritas-Strumpfschachtel 26.000 Euro
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Spitzeleien in Klassenzimmern?
USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen
Freising: Frau entdeckt in Caritas-Strumpfschachtel 26.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?