28.05.12 20:26 Uhr
 1.339
 

China: Massenmörder verfütterte seine Opfer an seine Hunde

In der chinesischen Provinz Yunnan wurde ein mutmaßlicher 56-jähriger Serienmörder festgenommen. Mindestens elf Morde werden ihm zur Last gelegt.

Vizepolizeidirektor Wu Huayong bestätigte, dass der Mann Teile seiner Opfer an seine Hunde verfüttert haben soll. Beweise, dass der Mann auch selbst Fleisch seiner Opfer gegessen hat, liegen bisher nicht vor.

Suchworte wie "Kannibalismus in Yunnan" im Internet wurden bereits blockiert. Der Angeklagte hatte 1979 bereits die Todesstrafe mit einem zweijährigen Vollzugsaufschub erhalten, wurde aber 1997 entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Opfer, Hund, Mörder, Massenmörder
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 22:35 Uhr von ananda96
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was denn jetzt? Vielleicht sollte du, lieber Newsschreiber dir erstmal den Unterschied zwischen Massenmörder und Serienkiller zu Gemüte führen.

Die "Qualität" hier ist auf ein bedenklich unterirdisches Niveau gesunken - und die "Checker" hier ebenfalls.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?