28.05.12 20:26 Uhr
 1.350
 

China: Massenmörder verfütterte seine Opfer an seine Hunde

In der chinesischen Provinz Yunnan wurde ein mutmaßlicher 56-jähriger Serienmörder festgenommen. Mindestens elf Morde werden ihm zur Last gelegt.

Vizepolizeidirektor Wu Huayong bestätigte, dass der Mann Teile seiner Opfer an seine Hunde verfüttert haben soll. Beweise, dass der Mann auch selbst Fleisch seiner Opfer gegessen hat, liegen bisher nicht vor.

Suchworte wie "Kannibalismus in Yunnan" im Internet wurden bereits blockiert. Der Angeklagte hatte 1979 bereits die Todesstrafe mit einem zweijährigen Vollzugsaufschub erhalten, wurde aber 1997 entlassen.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Opfer, Hund, Mörder, Massenmörder
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?