28.05.12 20:26 Uhr
 1.341
 

China: Massenmörder verfütterte seine Opfer an seine Hunde

In der chinesischen Provinz Yunnan wurde ein mutmaßlicher 56-jähriger Serienmörder festgenommen. Mindestens elf Morde werden ihm zur Last gelegt.

Vizepolizeidirektor Wu Huayong bestätigte, dass der Mann Teile seiner Opfer an seine Hunde verfüttert haben soll. Beweise, dass der Mann auch selbst Fleisch seiner Opfer gegessen hat, liegen bisher nicht vor.

Suchworte wie "Kannibalismus in Yunnan" im Internet wurden bereits blockiert. Der Angeklagte hatte 1979 bereits die Todesstrafe mit einem zweijährigen Vollzugsaufschub erhalten, wurde aber 1997 entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Opfer, Hund, Mörder, Massenmörder
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire
"Weihnachtsessen": Düsseldorfer Zoll zieht 140 getrocknete Frösche aus Verkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?