28.05.12 18:44 Uhr
 506
 

Türkei: Die Ära deutscher Archäologen im antiken Troja ist vorbei

Nach 25 Jahren Ausgrabungen ist die Ära deutscher Archäologen im antiken Troja in der Türkei nun vorbei. Die Lizenz zu weiteren Ausgrabungen ab 2013 soll an ein Archäologen-Team aus den USA vergeben werden.

Der Ausgrabungsort im antiken Troja übt weltweit eine große Faszination aus. Hier entstand durch den griechischen Dichter Homer, mit seinem Epos "IIias", die Grundlage der europäischen Literatur.

Die Stadt liegt in zehn untereinander liegenden Siedlungsschichten, wovon ein Großteil bereits erforscht wurde. Das deutsche Team um den Tübinger Professor Ernst Pernicka hat für 2012 eine weitere Lizenz zu Ausgrabungen beantragt. Die Entscheidung der Behörden in der Türkei darüber, steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Türkei, Lizenz, Archäologe, Ära, Troja
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 18:53 Uhr von syndikatM
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
bist du der crushial türkischer propaganda-news?
Kommentar ansehen
28.05.2012 19:18 Uhr von DerTuerke81
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
syndikatM: nur am meckern...

@News
25 Jahren sind eine lange zeit ich finde das die Deutschen Archäologen die Lizenz verdient hätten denn sie kennen sich nach 25jahren gut aus
Kommentar ansehen
28.05.2012 20:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Etwas ungenau aus der Quelle:
„Wir haben vereinbart, dass 2013 einer der amerikanischen Kollegen die Lizenz beantragt“, sagte Pernicka

"Ein Team um den US-amerikanischen Archäologen William Aylward aus Wisconsin soll 2013 die neue Grabungslizenz bei den türkischen Behörden beantragen. Künftig sollten die US-Spezialisten für die griechisch-römische Zeit großflächig die Unterstadt ausgraben."

Die Lizenz wurde noch nicht vergeben, insofern ist die News also falsch.

Grund dafür sind wohl die Kosten, die türkische Regierung lässt sich die Lizenz wohl teuer bezahlen....


@DerTuerke81:
Die Amerikaner aber auch, die sind ja auch schon seit 20 Jahren vor Ort. Ich denke, die anwesenden Archäologen aus aller Welt leisten auch weiterhin gute Arbeit.
Mal sehen, was für interessante Funde man aus der griechischen Zeit noch so findet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?