28.05.12 18:01 Uhr
 6.173
 

Berlin: Tödlicher Sprung gegen U-Bahn

In Berlin Kreuzberg ist am heutigen frühen Montagmorgen ein 21-Jähriger aus Spaß gegen eine U-Bahn der Linie 1 gesprungen. Der junge Mann ließ dabei sein Leben.

Der Mann stieg am Schlesischen Tor aus der U-Bahn. Wenig später fuhr die Bahn wieder an und der 21-Jährige sprang dagegen. Er geriet zwischen zwei Waggons und fiel auf die Gleise.

Die Notbremse wurde zwar noch von einem Fahrgast gezogen, aber es war bereits zu spät. Der 21-Jährige konnte nicht mehr reanimiert werden. Seine 25-Jährige Begleiterin erlitt einen Schock. Außerdem musste der Zugverkehr für zwei Stunden unterbrochen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Bahn, U-Bahn, Sprung
Quelle: www.berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 18:01 Uhr von Stick
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
Zwar tragisch, aber irgendwie schon recht dumm von ihm. Seine Begleiterin wird wohl recht lange traumatisiert sein.
Kommentar ansehen
28.05.2012 18:07 Uhr von spencinator78
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
Ich: stells mir bildlich vor, und ich bin ehrlich, ich muss schmunzeln. Also manche forderns einfach echt raus ^^
Kommentar ansehen
28.05.2012 18:27 Uhr von kingoftf
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: U-Bahn 1

Vollhonk 0
Kommentar ansehen
28.05.2012 18:44 Uhr von Prachtmops
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
da haben wirs wieder meine theorie bestätigt sich immer wieder:

manche menschen kommen nur auf die welt um den anderen zu zeigen wie man es nicht machen sollte.

mein mitgefühl hält sich dabei irgendwie in grenzen (also was den kerl angeht), denn so saudumm darf man mit 21 einfach nicht mehr sein.

mir tun da wirklich nur die fahrgäste leid bzw. die rettungsteams, die den auch noch aufwischen mußten.
Kommentar ansehen
28.05.2012 19:07 Uhr von GangstaAlien
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
Hat wohl gedacht: das wäre ne Esel-Karawanne, wie in seinem Land
Kommentar ansehen
28.05.2012 19:22 Uhr von Sonnflora
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Da ist jetzt mal ein schöner Beweis, wie die Medien Dinge verfälscht wiedergeben. Mein Mann ist U-Bahn-Fahrer, der hatte gestern (Sonntag) um etwa 20 Uhr Feierabend. Da hat er mir schon von diesem Unfall erzählt. Also nix mit Montag morgen, sondern Sonntag nachmittag.
Kommentar ansehen
28.05.2012 19:23 Uhr von shadow#
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Spaß? Was der sich wohl vorher reingezogen hat um das spassig zu finden...
Ein bisschen Physik und die Erkenntnis dass er kein Gummiball ist, hätten ihn gerettet.
Kommentar ansehen
28.05.2012 19:25 Uhr von Stick
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@sonnflora: sehr Interessant, in der Quelle steht Montag morgen, so kann man belogen werden...
Kommentar ansehen
28.05.2012 19:34 Uhr von Sonnflora
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Stick so läuft das zu 99% bei den Medien. Das hier ist ja noch relativ harmlos.

Einige Zeugen meinten auch wohl, der Typ war betrunken. Gut das muß erst nachgewiesen werden. Aber wundern würde es mich nicht. Nüchtern ist man eigentlich nicht so dämlich, naja, eigentlich...
Kommentar ansehen
28.05.2012 20:39 Uhr von General_Strike
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
das erinnert mich an einen Fall vor ein paar Jahren.

Da hat jemand gegen die sich schliessende Tür getreten, weil er Streit mit einem drinnen hatte. Sein Fuss wurde eingeklemmt, der Typ wurde mitgeschleift und seine Körperteile auf einer Länge von mehreren hundert Metern auf dem Schotter verteilt.
Kommentar ansehen
28.05.2012 20:42 Uhr von Mika_lxxvii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: man muss keine 2 Stunden auf die Bahn warten, bei solchen Personenunfällen wird "sofort" ein Ersatzverkehr eingerichtet

aber schon komisch, dass der diesmal ´ne News wert war und der der letzte Woche von der U9 gewischt wurde nicht,

schon komisch unsere Medien
Kommentar ansehen
28.05.2012 20:54 Uhr von neminem
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Da freut sich der typische SN-Leser: ihr schaut kein RTL und lest keine BILD? Unglaubwürdig, ihr habt euch selbst enttarnt... Man muss schon ein trauriges Leben haben, wenn man sein eigenes Leben mit solchen Kommentaren aufzuwerten versucht und sich über den Typen stellen will, indem man sich über ihn lustig macht. Wie kann man so kalt sein?

Wenn ihr wirklich die Todesstrafe für Dummheit fordert, würde ich an eurer Stelle die Beine in die Hand nehmen. Wenn das "gerecht" sein soll....
Kommentar ansehen
28.05.2012 21:22 Uhr von cerebralASSASSIN
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Danke Neminem, du hast hier den einzig anständigen Comment geleistet.

Die anderen sind einfach widerwärtig, da ist ein Mensch gestorben, aber lass uns Witze reissen. Lass uns rechte Kommentare ohne Hintergrundwissen reinschmeissen(Bsp. Eselskarawane)
Ihr seid abartig, und hättet bestimmt nicht gelacht wenns einem Freund von euch passiert wär. Aber die meisten haben hier wohl keine Freunde.
Kommentar ansehen
28.05.2012 21:28 Uhr von magnificus
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
So viele Plus: für diesen schäbigen Kommentar ganz oben tztztz
Seid ihr echt so beschränkt und dackelt einem nach, der seine angebliche Überlegenheit so präsentiert?
Tja, es trifft immer die Falschen, halt ich mal dagegen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
28.05.2012 21:41 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der hat das Spiel verstanden *g
Kommentar ansehen
28.05.2012 21:42 Uhr von Sonnflora
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ neminem: Die Todesstrafe für Dummheit braucht nicht gefordert werden. Das regelt sich naturbedingt meist von selbst. Auch wenn es vielen nicht passt, aber eine Aktion hat nunmal immer eine Re-Aktion zur Folge und die fällt eben entsprechend der Aktion positiv oder negativ aus.
Kommentar ansehen
28.05.2012 22:21 Uhr von wwewrestling
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
natürliche: selektion.

Wenn wir jetzt unsere Gesetze lockern dann würden wir noch mehr Menschen dieser Sorte loswerden.
Nehmen wir doch mal die rezeptpflichtigen Medikamente.
Der Staat hält uns für totale idioten, die nicht wissen, wie sie ihr leben zu führen haben.
Würde man dieses Gesetz lockern, könnte ich mir meine Medikamente ohne Probleme holen, wenn ich mal eine Packung verliere oder sie mir ausgeht.
Und wer so dumm ist und etwas nimmt was ihm schadet, dann ist er doch selbst dafür verantwortlich.
Und wenn er stirbt, dann war er kein großer Verlust.
Ein idiot weniger auf der Welt.

Klar, der typ der vor die Ubahn gesprungen ist, war ein Mensch. Aber er wusste wohl selbst wie das enden kann...
Es war seine entscheidung.
Kommentar ansehen
28.05.2012 22:58 Uhr von moloche
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
auch gut: wieder schlechtes Genmaterial aus dem Genpool entfernt..weiter so.
Kommentar ansehen
29.05.2012 03:07 Uhr von maximus76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dumm gelaufen. bei den ganzen opfern, die hier in berlin unterwegs sind, isses ein wunder, das da nicht mehr vor die bahn springen...
Kommentar ansehen
29.05.2012 11:07 Uhr von obariso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mich: nur dem vorredner anschließen. Er hats auf den Punkt gebracht, also wer so dumm ist sorry.
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:17 Uhr von FirefoxXoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch? was seid ihr alles für menschen?
ich kannte ihn persönlich und er war so ein lieber junge, solch kommentare hat er nicht verdient, nach so einem tragischen unfall.
wie kaputt muss man sein, um sowas zu schreiben, leute?
schmunzeln? ich hoffe ihr werdet alle auch mal so einen schlimmen verlust erleben, dann werde ich nicht nur schmunzeln sondern lauthals lachen.
zu spät zur arbeit gekommen. du tust mir so leid, ein menschenleben ging dabei drauf, aber arbeit ist natürlich wichtiger, egoistischer wichser.

schönen montag noch.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?