28.05.12 17:22 Uhr
 296
 

Fußball/Borussia Dortmund: Stehplatzdauerkarte kostet jetzt 5,50 Euro mehr

Der Deutsche Meister und DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund erhöht die Preis für Dauerkarten. So muss für die kommende Saison für eine Stehplatzdauerkarte, die dann 187 Euro kostet, 5,50 Euro mehr bezahlt werden. Für Behinderte wurden dagegen die Preise um drei Euro gesenkt.

Sitzplatzdauerkarten werden nur geringfügig teurer, teilte der BVB mit. Hier bleibt die Preiserhöhung in der Regel unter der Inflationsrate. Karten für Jugendliche werden dagegen nicht teurer.

Am morgigen Dienstag können die bisherigen Dauerkarteninhaber ihre Tickets für die neue Saison beantragen. Das Umtauschverfahren läuft bis Ende Juni 2012.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Preis, Dortmund, Borussia Dortmund, Dauerkarte, Stehplatz
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 17:30 Uhr von Borey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Umgerechnet 11 € pro Spiel finde ich - trotz Preiserhöhung - immernoch tragbar.

Allerdings könnte man auch argumentieren, dass "Kleinvieh" auch Mist macht und sich das alles summiert.

Zusätzlich die Gewissheit der Vereinsführung, dass diese Erhöhung ohnehin jeder mittragen wird. Niemand wird so dumm sein und seine Dauerkarte (an die man nunmal nicht mehr so wie früher herankommt) wegen 5,5 € abgeben.

Denke aber, dass Dortmund nicht die einzige Mannschaft ist, die die Preise erhöht.
Kommentar ansehen
28.05.2012 18:24 Uhr von ChackZzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Irgendwie muss man die massiven Ausgaben ja finanzieren, damit man weiterhin das Märchen von den 45 Millionen Euro Spieleretat machen kann.

Irgendwie erinnert mich das alles so fürchterlich an die Zeit um das Jahr 2002...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?