28.05.12 12:16 Uhr
 167
 

Tibet: Zwei Mönche zünden sich aus Protest gegen China selbst an

In Tibets Hauptstadt Lhasa haben sich zwei Mönche in einem verzweifelten Akt von Protest gegen die chinesische Herrschaft selbst angezündet. Einer der Mönche starb, der andere wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Daraufhin verschärften die Behörden die Sicherheitsmaßnahmen, indem sie Polizisten und paramilitärische Kräfte auf die Straße schickten.

Seit 2009 gab es 35 Fälle von Selbstverbrennungen von Tibetern, um gegen die chinesische Herrschaft zu protestieren. China hält das Land seit 1951 besetzt und kontrolliert es mit harter Hand.


WebReporter: Stick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Protest, Tibet, Mönch, Selbstverbrennung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 13:10 Uhr von TausendUnd2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bitte hierzu lesen:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...

Ein Artikel, der Augen öffnet.
Kommentar ansehen
28.05.2012 14:35 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@TausendUnd2: China hat seit jahrzehnten Tibet im Würgegriff , und Schuld
hat (wer sonst ) der CIA.
-alles-schallundrauch- wer sonst.
Ist schon gut das die "Linken"hier keine Zukunft haben,
sonst "müssten" wir "das" alles glauben.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
28.05.2012 22:52 Uhr von Stick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: bin ja normalerweise offen für Anregungen, abe ich bezweifle stark, das die CIA den Mönchen befohlen hat, sich anzuzünden.
Kommentar ansehen
01.06.2012 13:39 Uhr von gmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Stick: Das geht ruck zuck schneller als du denkst. Die CIA suchst sich immer labile Menschen und labert sie dicht, bis sie denken, dass wäre das richtige. So machen die es auch mit den "Islamischen Terroristen". Sie stellen den labilen Menschen Fallen und in den Medien kommt es dann so rüber, als ob die CIA oder FBI dann einen Terroranschlag verhindert hätte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?