28.05.12 07:56 Uhr
 121
 

Emnid-Umfrage: Union und SPD liegen nur noch zwei Prozent auseinander

Laut einer Umfrage des Institut Emnid liegen Union und SPD nur noch zwei Prozent in der Wählergunst auseinander. Die SPD würde bei einer jetzigen Wahl auf 30 Prozent der Stimmen kommen.

Die Union hat in der Wählergunst weiter verloren und liegt bei 32 Prozent, wogegen ihr Koalitionspartner, die FDP, um einen weiteren Prozentpunkt zulegte. Die FDP wäre zurzeit mit sechs Prozent sicher im Bundestag vertreten.

Auf Rang Drei liegen mit zwölf Prozent die Grünen, dicht gefolgt von der Piratenpartei. Die Piraten kommen auf elf Prozent. Den Linken würden sechs Prozent der Wähler ihre Stimme geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Umfrage, Wahl, Union, Emnid
Quelle: newspresso.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Inzest-Deutsche: Die eigene Mutter vergewaltigt - Ihr stöhnen reizte ihn ..

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2012 08:24 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Allensbach und der Forschungsgruppe Wahlen kommt die FDP nicht in den Bundestag. Es gibt also noch keinen Grund zur Beunruhigung.
Kommentar ansehen
28.05.2012 10:39 Uhr von General_Strike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Abdul_Tequilla Emnid und Forsa sehen es genau so:
http://www.wahlrecht.de/...

Eine Koalition aus CDU, Grünen und FDP wäre also möglich.

Gibt es jetzt einen Grund zur Beunruhigung?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Neonazis unterwandern Deutschlands Gefängnisse
Villingen-Schwenningen: Neonazis sind schockiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?